Regionale Linien im MKK ausgeschrieben

  • Der RMV hat endlich auch die Ausschreibungen für die beiden MKK-Bündel veröffentlicht. Ab dem Dezember gibt es neue Betreiber für MKK X-Bus Hanau und MKK Hanau Nord-Süd.


    MKK Hanau Nord-Süd umfasst weiterhin die Linien 562, 563, 566, 42S, 44S und 46S. Größere Änderungen sehe ich nicht, auch Buszüge sind wohl wieder erwünscht.


    Einige Änderungen gibt es bei MKK X-Bus Hanau. Hier geht es um die Linie X57, X64, X93, X94 und X95.


    Die X57 wird zeitweise bis zum Hauptbahnhof geführt.

    Die X64 wird die meiste Zeit bis Heusenstamm verlängert und nimmt in Hanau vom Hauptbahnhof in Zukunft den Weg über den Westbahnhof zum Freiheitsplatz statt über Klinikum.

    Aus der X93 werden die Linie X93 und X94. Die X93 fährt immer den direkten Weg von Hanau Hauptbahnhof über Rückingen, Langendiebach nach Ravolzhausen. Die X94 bedient den Weg bis Langendiebach Rathaus um eine halbe Stunde versetzt. Von dort geht es über Kita Nelly Sachs und Gewerbepark nach Ravolzhausen und weiter bis nach Rüdigheim. Die X93/X94 werden umlauftechnisch teilweise mit der X57 verknüpft. x

    Die X95 ist die geplante X94, die aber bis Büdingen geht. Also Büdingen - Ronneburg - Erlensee (mit Stichfahrt zum LIMES-Kreisel, wo Anschluss mit der 54 von/nach Hanau besteht) - Bruchköbel und weiter als Direktfahrt bis Hessen-Center und Enkheim. Die Linie fährt stündlich, hat aber eine Vormittagspause in der SVZ. Aber auch sonntags fährt sie zweistündlich.


    Die Unterlagen für X-Bus gibt es hier: https://vergabe-rmv.de/E35294749

    Die Unterlagen für Hanau Nord-Süd gibt es hier: https://vergabe-rmv.de/E13553967

  • Die X64 wird die meiste Zeit bis Heusenstamm verlängert und nimmt in Hanau vom Hauptbahnhof in Zukunft den Weg über den Westbahnhof zum Freiheitsplatz statt über Klinikum.

    Überlagert sich dann zwischen Heusenstamm und Obertshausen die X64 mit der X19? Oder kann man damit rechnen, dass die X19 in Heusenstamm enden wird?

  • Absolut positiv ist zu bewerten, dass Rüdigheim seine Direktverbindung nach Hanau wieder bekommt. Auch dass Büdingen den anvisierten Schnellbus bekommt, ist positiv zu bewerten. Die Planung wird allerdings bei mehreren bestehenden Fahrplänen zu Änderungen führen. Die Änderungen des Taktknoten in Rückingen werden auch zu Änderungen im Taktknoten in Langenselbold führen und zwar insofern, dass mindestens die vierminütige Pufferzeit zwischen der MKK-54 und MKK-56 am Markt am Ring entfällt. Viel mehr wird aber vermutlich die FB-44 betroffen sein.

    Wegen der FB-Linie habe ich bezüglich der X95 zwei große Fragezeichen.
    1. Mit dem bestehenden Fahrplan erzeugt man von/ab Diebach (wenn man von Vonhausen mal absieht) einen Parallelverkehr zur FB-44. Es wäre hanebüchen, wenn die ohnehin schwach ausgelastete FB-44 der X95 hinterher oder vorneweg fährt.

    Würde man Vonhausen nun durch die X95 bedienen lassen, wären sämtliche Anschlüsse, mindestens jene in Büdingen und Rückingen gesprengt, andererseits kann ich mir irgendwie schwer vorstellen, dass man die FB-44 nur noch bis Vonhausen fahren lässt. Komplett einstellen kann man die Linie allerdings auch nicht, da Vonhausen dann nur noch von den wenigen Fahrten der Schienenergänzungslinie 374 am Wasserwerk bedient wird. Dass diese tagsüber dann verkehrt, halte ich auf Grund der Aussage Parallelverkehr zur RB46 unwahrscheinlich. Und ob ein ALT Vonhausen - Lorbach/Diebach am Haag Sinn macht, ist auch fraglich.

    2. die vierstündige Taktlücke ergibt - von der Theorie ausgehend, die FB-44 würde eingestampft - keinen Sinn, eine Fahrt sollte dort zwischendrin schon stattfinden, dass es zumindest einen Zweistundentakt ergibt.

    Soweit meine Gedanken zur später Stunde.:)

  • Ich habe mir nochmals die Fahrpläne der Schnellbuslinien angeschaut und folgende Merkmale entdeckt - Irrtümer vorbehalten ^^:

    X57:

    Der Grundtakt wird wie zu 560er-Zeiten auf eine Abfahrt zur Minute 34 am Freiheitsplatz geschoben. Ein reiner 30-Minutentakt ist nicht mehr gegeben, zwischen 8 und 12 Uhr fährt die Linie nur stündlich und zwischen 12 und 16 Uhr werden zwar zwei Fahrten pro Stunde angeboten, jedoch nicht im reinen Halbstundentakt. Sonntags wird der 90-Minutentakt zu einem Stundentakt verdichtet. Die Koppelung zur X64 entfällt.


    X64:

    verkehrt bis Heusenstamm. In Richtung Obertshausen/Heusenstamm werden die Fahrtzeiten um 25 Minuten verschoben (von :41 auf :06 vom Freiheitsplatz). Samstags endet jedoch der Betrieb der Linien schon gegen 19 Uhr.


    X93:

    Montags-Samstags werden die Fahrten im Stundentakt zur Minute 40 vom Hanauer Hauptbahnhof aus in Richtung Neuberg beginnen. Im Zusammenspiel mit der X94 entsteht somit Montags bis Samstags ein Halbstundentakt, Sonntags ein Stundentakt (mit langsamen/schnellen Verbindungen in Erlensee), dann verkehrt die Linie X93 zur Minute 10.


    X94:

    verkehrt täglich zur Minute 10 vom Hanauer Hauptbahnhof. Nicht alle Fahrten beginnen und enden in Rüdigheim, sondern teilweise in Ravolzhausen in den Jockelsäckern oder am Unterfeld.


    Zudem gilt für die Linien X93 und X94, dass die Nachtfahrten um eine Stunde verlängert werden, jedoch auch in Ravolzhausen bzw. am Gewerbepark enden. Ab 2 Uhr beginnen die Fahrten am anderen Ende am Freiheitsplatz in Hanau. Sonntags wird das Angebot bis Mitternacht erweitert.


    X95:

    Zur X95 wurde in den vorherigen Beiträgen schon das Wesentliche erwähnt.


    Folgende Umstiege kristalliseren sich, abgesehen von den Umstiegen in Enkheim und Hanau heraus:


    In Rückingen entsteht ein Taktknoten zwischen den Linien MKK-30, MKK-54, X93, X94 und X95.


    In Rüdigheim ist mit der X94 ein Umstieg von/zur MKK-57 nach Hammersbach möglich.


    In Ronneburg kann (mit etwas längerer Wartezeit) von der X95 zur MKK-56 umgestiegen werden, somit entsteht eine Umsteigeverbindung Langenselbold – Büdingen.


    In Büdingen kann zur RB 46 und den lokalen FB-Linien umgestiegen werden. Somit kann das touristische Ziel Ronneburg auch aus Richtung Nidda/Gießen wesentlich zeitsparender erreicht werden.

  • Das Bündel MKK Hanau Nord-Süd wurde an die DB Regio Bus Mitte vergeben.

    Aktuell läuft noch die Einspruchsfrist, daher gibt's noch keine öffentlich einsehbare Quelle für diese Nachricht.