2.-3. Mai 2015: Linie U5 wegen Straßenarbeiten unterbrochen


  • Quelle: VGF Pressemitteilung

    Gruß Tommy

  • Gestern wurde an der Station Dt. Nationalbibliothek der Gleisbereich und die stadtauswärtsführende Straße geteert.



    Am Hauptfriedhof wurde nicht gearbeitet und die dortigen Wender stadtein- und stadtauswärts sind weiterhin entgegen anderslautenden Vermutungen nicht in Betrieb. Wo der Ersatzbus wendet konnte ich nicht sehen, da keiner vorbeikam ;)


    Bild von mir.

    Einmal editiert, zuletzt von penultimo ()

  • (...) Wo der Ersatzbus wendet konnte ich nicht sehen, da keiner vorbeikam ;)


    Die Ersatzbusse müssen wegen der fehlenden Wendemöglichkeit am Hauptfriedhof einen Umweg über den Marbachweg bis kurz vor die Homburger Landstraße und wieder zurück fahren...

    Rück' stets zur Wagenmitte rein, noch andre steigen nach dir ein!

    Einmal editiert, zuletzt von ChriRoe ()

  • Am Hauptfriedhof wurde nicht gearbeitet und die dortigen Wender stadtein- und stadtauswärts sind weiterhin entgegen anderslautenden Vermutungen nicht in Betrieb. Wo der Ersatzbus wendet konnte ich nicht sehen, da keiner vorbeikam ;)

    Am Samstag sind die Busse über die Eckenheimer Landstr. Richtung Jean-Monnet-Straße gefahren und kamen nach kurzer Zeit wieder von dort zurück.


    Laut Straßenverkehrsamt soll die Freigabe der Wender am Hauptfriedhof erst am 29. Mai erfolgen, vorausgesetzt es gibt nicht noch eine weitere Verschiebung...

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von bernem ()

  • Meine (subjektiven, aber immerhin 8 mal in den zwei Tagen) Erfahrungen mit dem Ersatzverkehr:


    Stadtauswärts hat der Anschluss eigentlich immer recht gut geklappt. Nur am Sonntag war die Ausstiegsstelle an der Parkbucht vor dem Hauptfriedhof unglücklich, da dann alle Fahrgäste (inklusive Koffer und Kinderwagen) sich durch die durchweichte Wiese kämpfen mussten. Auch waren die Busse Stadtauswärts zwar teilweise voll, aber nie überfüllt. Schade ist, dass die Fahrer (wohl) die Anweisungen hatten, auch auf Nachfrage, niemand bis zur Kreuzung Marbachweg mitzunehmen, obwohl diese ja leer, teilweise sofort, in diese Richtung weiterfuhren. Wäre nett gewesen...


    Stadteinwärts hat der Anschluss nur einmal ganz ordentlich, sonst zum Teil lange Wartezeit. Am Samstag nachmittag auch einmal Extrem-Kuscheln und Fahrgäste zurück lassen, da sich 4 PtB in ein Gelenkbus quetschen mussten. Teilweise hielten die Fahrer nur auf (lauten) Zuruf der Fahrgäste an den Haltestellen in der Friedberger.


    Zur Wende: Ich habe alles beobachtet, Wende Eckenheimer Landstraße, Richtung Jean-Monnet-Straße, Marbachweg Richtung Gießener Straße und Kurzwende direkt am Hauptfriedhof. Letzteres war vielleicht ordnungswidrig, aber auch das einzige Mal, wo der Anschluss stadteinwärts gut funktioniert hat. Also (heimliches) Lob und Danke an den Fahrer. ;-)


    Insgesamt lief es also passabel, nicht ganz so fatal wie bei der U4 letztens, aber es hat doch wohl einige Fahrgäste auf dem falschen Fuss erwischt. Die Fahrzeit-Verlängerung vor allem bis zum Hauptbahnhof war schon enorm, durch den mehrfachen Umstieg. Wäre es vielleicht nicht denkbar, beim nächsten Mal statt einer Wende am Börne Platz eine Wende am Baseler Platz in Betracht zu ziehen? Von dort ist man im Zweifel auch zu Fuß sehr schnell am Hauptbahnhof. Oder dürfen die Busse nicht durch den Theatertunnel fahren?


    Wirklich schockierend war eher der vermüllte Bahnsteig an der Konstabler bei S/U-Bahn am Sonntag. Wer ist denn da für die Leerung der Mülleimer zuständig? VGF oder DB-StuS? Also Brötchen würde ich da als Ordnungsamt nicht backen lassen... ;-(

    Einmal editiert, zuletzt von stefan.frey ()

  • Hallo.


    Gestern wendeten die Busse am Ende der Absperrungen in Höhe der Nachtbushaltestelle Richtung Norden. Im Einsatz waren fünf Gelenkbusse der ICB:


    Kurs 51: MAN LC-G 411
    Kurs 52: Citaro G 417
    Kurs 53: MAN LC-G 406
    Kurs 54: MAN LC-G 407
    Kurs 55: Citaro G 414


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Möglich wäre es. Ich habe aber den Bus nicht von vorne gesehen, nur seitlich/hinten. Ich fand aber er sah älter aus, ich glaube der Fahrer sagte auch was von 17 Jahren alt.

  • Nun ja, sooo neu ist der Hess nun auch nicht und 17 Jahre - das wäre 1998. Könnte hinkommen, ich kenne mich jetzt bei den Modelljahren der Schweizer Busse aber nicht so aus.


    P. S.: Ich meinte den oberen weißen Bus (das erste Bild). Der weiße darunter mit dem Transdev-Logo ist ein (neuerer) Scania.

    Viele Grüße, vöv2000