Kürzerer Takt für den H-Bus

  • Die seit Jahren notwendige Taktverdichtung auf der Buslinie H, wie sie seit 2012 auch schon im Forum hier und hier diskutiert wurde, scheint endlich auch in den Köpfen der Verantwortlichen angekommen zu sein. Darüber berichtet Echo-Online. "Da besteht dringender Handlungsbedarf", wird der Dadina-Geschäftsführer im Artikel zitiert. Auch die Stadt unterstütze die Prüfungen für eine Taktverdichtung auf T10, die nicht unbedingt erst zum Fahrplanwechsel 2018 kommen muss.

  • Echo online meldet, dass nach den Herbstferien 2018 montags bis freitags zwischen 6 und 19 Uhr der T10 auf der Linie H eingeführt wird. Das habe die DADINA-Verbandsversamlinhg beschlossen. Quelle.


    Jetzt stellt sich noch die Frage, wie die Busse auf den beiden Ästen im Darmstädter Nordosten eingesetzt werden. Hoffentlich nicht im T10/20 nach Kranichstein, das wäre dann weniger Entlastung für das Martinsviertel.

    Einmal editiert, zuletzt von B80C ()

  • Aktuell 5 Busse ... Zukünftig 8 Busse ... zumindest nach Artikel

    Code
    1. AFS x09 x24
    2. AMW x42 ---
    3. KES --- x59
    4. KES --- y01
    5. AMW x49 ---
    6. AFS y20 y35


    x09 - x24 - x39 - x54 - y09 ... das sind die bisherien 5 Umläufe der x09 fährt y24 weiter


    Zukünftig haben wir 3 Busse mehr ... für 2 Abfahrten / Stunde mehr


    Umlaufzeit (bei gleicher Wendezeit) von 2h29 für einmal Heimstätte / Kranichstein / Heimstätte / Messel-Weg / Heimstätte ...


    Code
    1. Bus 1 - 000/229
    2. Bus 2 - 020/249
    3. Bus 3 - 040/309
    4. Bus 4 - 100/329
    5. Bus 5 - 120/349
    6. Bus 6 - 140/409
    7. Bus 7 - 200/429
    8. Bus 8 - 220/449


    Da Bus 1 zwar 229 wieder in der Heimstätte ist, die Fahrt um 230 aber von Bus 5 durchgeführt werden müsste (wenn ich mich nicht verrechnet habe) und die ungeraden Fahrten ja im Umlauf drin sind ... dürfte es auf den 20' zum Kesselhutweg und den 20' zum Messel-Weg rechnerisch hinauslaufen ... ob das in der Praxis (wegen den Wende- und Aufenthaltseiten) aber passt hab ich jetzt auf die schnelle nicht geschaut ... Der Umlauf von 2h29 basiert ja auf den Wendezeiten im 15er ...

  • Da fällt mir nur ein hessisches Fragewort zu ein: "Hä?!"
    (schreib mal verständlicher)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Da fällt mir nur ein hessisches Fragewort zu ein: "Hä?!"
    (schreib mal verständlicher)


    mit den fahr- und wendezeiten aus dem 15 Minuten-Takt müsste es so sein, dass theoretisch wohl im 10-Minuten-Takt die Äste alle 20 Minuten gefahren werden ...


    Theorie wohlgemerkt, da ich nicht mit den einzelfahrzeiten gerechnet habe

  • So ... und jetzt auch nochmal it den Einzelfahrzeiten durchgerechnet


    Mit 8 Umläufen kommt man im 10er Takt beim H aus den 20er Takt zum Kesselhutweg sowie zum Messel-Weg


    Aktuell (15er Takt)

    Code
    1. Bus 1: AFS 10:09 - 10:42 AMW 10:49 - 11:20 AFS 11:24 - 11:59 KES 12:01 - 12:35 AFS ... Weiter dann wieder 12:39 nach AMW


    Die Umläufe 2 bis 5 folgen entsprechend versetzt


    AFS (Anne Frank Straße) AMW (Alfred Messel Weg) KES (Kesselhutweg)


    Ergibt Wendezeiten in Höhe von


    Code
    1. AFS 4 Minuten
    2. AMW 7 Minuten
    3. KES 2 Minuten


    Beim Kesselhutweg nicht mit eingerechnet ist die Aktion "Unser H soll pünktlicher werden" und der Auslassung der Siemensstraße stadtauswärts


    Wenn ich die Umläufe im 10 Minuten-Takt durchrechne komme ich technisch gesehen sogar auf 2 Teillinien, da jeweils 4 Umläufe auf dem Kesselhutweg-Ast und 4 Umläufe auf dem Messel-Weg-Ast hinkommen.


    Theoretischer Fahrplan

    Code
    1. AFS 000 010 020 030 040 050
    2. KAR 029 039 049 059 109 119
    3. AMW --- 043 --- 103 --- 123
    4. KES 035 --- 055 --- 115 ---
    5. KES 000 --- 020 --- 040 ---
    6. AMW --- 013 --- 033 --- 053
    7. KAR 006 016 026 036 046 056
    8. AFS 034 044 054 104 114 124


    Hier hätten wir theoretische Wendezeiten von

    Code
    1. AFS 6 Minuten
    2. AMW 10 Minuten
    3. KES 5 Minuten


    KAR steht hierbei übrigens für den Karlshof und war für mich der Punkt um die Messel-Weg-Fahrten in den Rücktakt wieder einzutakten


    Umlauf 1 würde hier wenn er um 10:00 an der Anne-Frank-Straße startet um 10:35 am Kesselhutweg sein und mit 10:40 rückwärts wieder um 11:14 an der Anne-Frank-Straße sein ... somit müsste er 11:20 wieder im Kesselhutwegtakt rausfahren


    Mit einem "verzogenen" Rücktakt und folgendem Fahrplan

    Code
    1. AFS 000 010 020 030 040 050
    2. KAR 029 039 049 059 109 119
    3. AMW --- 043 --- 103 --- 123
    4. KES 035 --- 055 --- 115 ---
    5. KES --- 010 --- 030 --- 050
    6. AMW 003 --- 023 --- 043 ---
    7. KAR 006 016 026 036 046 056
    8. AFS 034 044 054 104 114 124


    gäbe es weiterhin 6 Minuten an der AFS, 15 Minuten am KES und 0 Minuten am AMW ... da man durch reines "schieben" an der AFS mit Sicherheit keine Wendezeit für den Messel-Weg schaffen würde, halte ich diesem Fahrplan und Wechselfahren im 10er Takt für unwahrscheinlich


    Allerdings ... und das ist halt die Große unbekannte ... beide Äste liegen von der Wendezeitverkürzung nur 5 Minuten auseinander ... von daher wäre theoretisch auch ein 30er zum Kesselhutweg mit 2 Messel-Weg fahrten zwischendrin möglich

  • Bei einem weiteren 30er Takt nach Kranichstein sähe es dann so aus

    Code
    1. AFS 000 010 020 030 040 050
    2. KAR 029 039 049 059 109 119
    3. AMW --- 043 053 --- 113 123
    4. KES 035 --- --- 105 --- ---
    5. KES --- 010 --- --- 040 ---
    6. AMW 003 --- 023 033 --- 053
    7. KAR 006 016 026 036 046 056
    8. AFS 034 044 054 104 114 124


    Ein Taktsprung am Kesselhutweg ist auszuschließen, da ansonsten 3 Teillinien entstehen würden die insgesamt 9 Busse brauchen


    Eine weitere spannende Frage wird sein ... bleibt es mit der Taktverdichtung bei XXL-Bussen auf dem H ... oder werden die CapaCitys durch normale Busse ersetzt ...
    ... und da die letzten beiden Gelenkbestellungen beide nur 3 Türer waren ... könnte spannend werden

  • Eine weitere spannende Frage wird sein ... bleibt es mit der Taktverdichtung bei XXL-Bussen auf dem H ... oder werden die CapaCitys durch normale Busse ersetzt ...
    ... und da die letzten beiden Gelenkbestellungen beide nur 3 Türer waren ... könnte spannend werden


    Reichen die CapaCitys überhaupt? Soweit ich weiß, gibt's doch nur 5 oder bin ich da falsch informiert?


    Wenn's nur 5 sind, müsste der Rest mit normalen Gelenkbussen gefahren werden oder HEAG müsste noch XXL-Gelenkbusse dazu kaufen.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Capacitys sind von 2011


    Die Citaro G1 sind von 2008
    MANs haben wir mehrere Serien ... die neuesten 12 werden dabei wohl die Citaros C1 "rauskegeln" ... somit naht das "Ende" der Capacitys so oder so ...
    Reserve für den H gab es eh nicht ... von daher sind so oder so 3 "Kurzbusse" auf den verdichtendem H zu finden ...


    Die Frage ist halt ... mit was werden die Capacitys perspektivisch ersetzt ... neue XL-Busse ... oder mit normale 18 Meter Gelenkbusse

  • > somit naht das "Ende" der Capacitys so oder so


    Wieso? Die 2008er Facelift G werden ausgemustert, aber die CapaCity sind drei Jahre jünger, wieso sollte man die auch sofort ausmustern? Die drei gebraucht gekauften FL-Citaro bleiben ja wohl auch noch.

    Gruß Marius :wacko:

  • So - das ist schon mal verstehbar. Aus der ersten Zeile sieht heraus, daß eine komplette
    Runde 150 Minuten benötigt. Aber bei 5 Fahrzeugen ist es ein 30er Takt ;)


    Das restliche sind aber jetzt nur deine Vermutungen?

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • So - das ist schon mal verstehbar. Aus der ersten Zeile sieht heraus, daß eine komplette
    Runde 150 Minuten benötigt. Aber bei 5 Fahrzeugen ist es ein 30er Takt ;)


    Das restliche sind aber jetzt nur deine Vermutungen?


    Die "komplette Runde" fährt Anne Frank Straße - Alfred Messel Weg - Anne Frank Straße - Kesselhutweg - Anne Frank Straße ... dadurch wird aus dem 30er der gefahrene 15er ... alle Busse fahren wechselweise einmal krz einmal lang


    Das restliche ist einfach auf Basis der aktuellen Fahrzeiten gerechnet ...
    auf der basis ist halt beides möglich ... weiterhin der 30er für Kramichstein oder der 20er für beide Äste ...


    Das was Stadt und HEAG da aushecken wird dann wohl letztlich der Fahrplan zeigen müssen ...

  • Da aktuell nur CapaCity ex. Stuttgart zum Verkauf stehen... Was will man bitte mit CapaCity 3-Türern auf dem H? Abgesehen davon, dass sie schon 600.000 km runter haben und damit für einen Großbetrieb wie die HEAG keine lange Lebenserwartung mehr.

    Gruß Marius :wacko:

  • Was will man bitte mit CapaCity 3-Türern auf dem H?


    Sind 3türer Gs besser? ... soviele 4türer hat die HEAG demnächst nicht mehr ... und wie wir wissen reichen die Capas nicht für die neuen Umläufe und der Taktverdichtung ...


    Wenn in Darmstadt was 4 Türen braucht ... dann wohl H und K


    Aber vielleicht überrascht uns die HEAG noch nach dem Beschluss der DADINA-Versammlung und schickt demnächst die Ausschreibung für 3-4 weitere XL-Fahrzeuge raus ... Oder gleich 8 - 10 ... dann bliebe nochwas an Reserve bzw. vielleicht doch noch was zur Kapazitätssteigerung auf dem K übrig ... Und was in Reserve für SEV-Verkehre (da kommt ja in "Resteverwertungsdistanz" für die aktuellen Capas noch was in der Frankfurter Straße)

  • Aber vielleicht überrascht uns die HEAG noch nach dem Beschluss der DADINA-Versammlung und schickt demnächst die Ausschreibung für 3-4 weitere XL-Fahrzeuge raus ...


    Davon gehe ich nicht aus, weil es erklärter Wille der Stadt ist, auf Teufel-komm-raus nur noch Elektrobusse beim städtischen Betrieb zu beschaffen, egal was der Autoverkehr rundherum sonst so macht.


  • Sind 3türer Gs besser? ... soviele 4türer hat die HEAG demnächst nicht mehr ... und wie wir wissen reichen die Capas nicht für die neuen Umläufe und der Taktverdichtung ...


    Wenn in Darmstadt was 4 Türen braucht ... dann wohl H und K


    Genau das wollte ich mit meinem Post aussagen. :huh::P

    Gruß Marius :wacko: