Ausschreibung RMV - RTV Linien

  • Das ist nur die Vorinformation, aufgrund dessen interessierte Unternehmen einen eigenwirtschaftlichen Antrag stellen können. Die eigentliche Ausschreibung ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht.

  • Da sind aber die zukünftigen Linienwege hinterlegt. Damit wäre viel Spekulation die Grundlage entzogen. Im Bündel "RTK Bäderstraße" ist die Linie 200 Wiesbaden - Kemel - Zorn/Holzhausen - Nastätten hinterlegt. Ferner die Linie 275 Wiesbaden - Kemel - Nastätten/Katzenelnbogen.


    Im Linienbündel RTK Wiesbaden Nord ist die Linie 272 Limburg - Wiesbaden aufgeführt.


    Im Linienbündel RTK Wiesbaden West findet sich eine Linie 273 Wiesbaden - Taunusstein - Bad Schwalbach (via Wehen).


    Im Linienbündel "Schlangenbad/Walluf/Eltville" findet sich weiterhin die Linie 170 von Rauenthal - Martinsthal und Walluf zum Schulzentrum Eltville.


    Im Linienbündel "Taunusstein" ist die Linie 241 nicht veröffentlicht, dafür findet sich die Linie 246 Hahn - Daisbach -Panrod

  • Es wird laut dieser Seite eine neue Linie geben, und zwar 273 Wiesbaden-Taunusstein-Bad Schwalbach (via Wehen):
    (171,271,272,273,274)


    http://ausschreibungen-deutsch…_5_2014_Hofheim_am_Taunus


    200,275:


    http://ausschreibungen-deutsch…_5_2015_Hofheim_am_Taunus


    Die Vorinfo ist schon seit 12/2014, also es musste jetzt schon ausgeschrieben sein, mir wurde gesagt, bis Mai werde man wissen, was passiert.


  • Nunja, die ORN selbst ist zu teuer. Mit SüdwestMobil hat man sich bisher in Hessen nicht beworben, da ist neben weniger Geld auch die Arbeitsbedingungen schlechter. Die SüdwestMobil ist übrigens kein "DB-Sub", sondern ein Tochterunternehmen der ORN bzw. DB Regiobus Südwest, deswegen auch zuletzt die Ausschreibungsgewinne in Kaiserslautern und der Westpfalz ;)


    Das die NVG so wahnsinnig billig ist, glaube ich garnicht mal. Ich kenn mehrere, die da fuhren/fahren und die sind durchaus zufrieden. Auch die Kreise in denen die NVG fährt ist mit selbiger zufrieden.

    Dass die NVG ziemlich "billig" ist, kann ich natürlich nicht genau bestätigen. Jedoch gewinnt die NVG ihre Lose u.a. durch ihre günstigen Angebote. Diese wirken sich sehr wohl auf den Fahrzeugeinsatz (VDL und Solaris (wobei ich Solaris bei diesem vergleich noch anständig finde) ) und auch auf das Fahrpersonal aus. ich weiß nicht, inwiefern du die Personal-Management Strukturen der NVG kennst (und insbesondere woher sie ihre Busfahrer bekommen), aber wirklich zufrieden sind nicht alle Fahrer. Seit 2014 hat sich bei der NVG sehr viel verändert. Als die NVG noch ein Sub der ORN war und in Bogel tätig war herrschte ein völlig anderes Klima. Was glaubst du, warum die NVG seit einigen Tagen einen Kurs weniger auf der 171 betreibt?



    MAN-Fan : Zum Thema Arbeitsbedingungen: Ich finde die Dienstpläne im Vergleich zu ORN oder ESWE (wobei die ein eher schlechtes Beispiel ist) schon ganz schön "hapig" sind. klar - dafür entscheidet sich im Grunde jeder Fahrer selbst, aber vergleichsweise finde ich Dienstzeiten (also die Pläne an sich, der Einsatz unter der Woche und am Wochenende und die zusätzlich geleisteten Arbeitsstunden) ganz schön heftig.. Wobei das auch total vom Thema geht, wollte da nicht zu weit ausholen :-)

    Einmal editiert, zuletzt von NV-77 ()

  • Hoffe ich mal, dass die 271 Wiesbaden-Idstein in Zukunft mit Gelenkbussen der ORN bedient wird. Seit der Bedienung durch die VM Verkehrsgesellschaft Mittelhessen GmbH herrschen auf der Linie katastrophale Überfüllungszustände, die auch bei RMV/RTK und VM bekannt sind.


    Nach eigenen Beobachtungen bleiben dort morgens und nachmittags sogar massenhaft Schüler an der Bushaltestellen in Idstein, Neuhof und Wiesbaden stehen, weil die Kapazität des Solobusses einfach ausgeschöpft ist. Der RMV hat die Linie alleine im Jahr 2015 sieben mal nachbessern müssen, obwohl immer noch nicht alle Fahrten den Fahrgästen standhalten können.



    Das aktuelle Statement des RMV ist eindeutlich: "Der RMV kann momentan keine Gelenkbusse einsetzen, da diese den aktuellen Linienweg (in Idstein, Unterführung - Bahndamm) nicht anfahren können und die VM lediglich 3 Gelenkbusse im Fuhrpark hat, welche u.a. für die 272 benötigt werden."


    Was meint Ihr dazu?! :huh:

    Einmal editiert, zuletzt von tillpfeiffer ()

  • Das mit der Unterführung stimmt, das klappt mit Gelenkwagen so momentan absolut nicht. Ab 2017 soll ja hinten übers Krankenhaus statt Black-und-Decker-Str. gefahren werden, dadurch können dann auch Gelenkwagen eingesetzt werden.

  • Irgendjemand hat zu wenig Fahrten bestellt. Die Schülerbeförderung ist nicht sichergestellt. Ich weiß nicht, wie lange dieser organisierte Mangel noch andauern soll.

  • Habe selber schon einige Male beim RMV die Engpässe gemeldet, welcher jedesmal zurückmeldete: "Die Probleme sind bekannt, lassen sich aber durch genauere Prüfung nicht kurzfristig lösen."


    Fraglich ist, warum der RMV bei der Vergabe 2008 an die VM dann für die 271 ausschließlich Solobusse mit geringer Kapazität gewählt hat und nicht bedacht hat, dass diese für das Einzugsgebiet Idstein, Neuhof nicht reichen könnten. X(


    Hoffentlich ändert sich ja wirklich was zum Fahrplanwechsel mit Umstrukturierung der Strecke..

  • Habe selber schon einige Male beim RMV die Engpässe gemeldet, welcher jedesmal zurückmeldete: "Die Probleme sind bekannt, lassen sich aber durch genauere Prüfung nicht kurzfristig lösen."


    Fraglich ist, warum der RMV bei der Vergabe 2008 an die VM dann für die 271 ausschließlich Solobusse mit geringer Kapazität gewählt hat und nicht bedacht hat, dass diese für das Einzugsgebiet Idstein, Neuhof nicht reichen könnten. X(

    Natürlich lassen die sich recht kurzfristig lösen, und sei es durch Ancharterung von Subunternehmerbussen. Sie lassen sich nicht kostenneutral lösen. Wenn ich richtig las, besteht das Problem nicht in gleicher Härte seit eben jenem Jahr 2008.

  • Richtig, anscheinend drückt sich der RMV vor der Ausgabe weiterer Kosten für die Linie. Nein ganz und garnicht, erst seit Beginn 2015 treten dort abnorme Kapazitätsengpässe auf.


    Nachgebessert wurde bisher nur auf den Fahrten 13:05, 15:05, 17:05 Abfahrt Wiesbaden Hbf nach Idstein, wobei dort nun 2 Busse nacheinander fahren - der eine ledglich bis Neuhof. Alle anderen Fahrten, insbesondere der sehr kritischen Fahrten morgens und am WE, wurden bisher nicht berücksichtigt.


    "Morgens reichen die Busse der VM nicht aus, um weitere Verstärkungen zu veranlassen."

  • Habe selber schon einige Male beim RMV die Engpässe gemeldet, welcher jedesmal zurückmeldete: "Die Probleme sind bekannt, lassen sich aber durch genauere Prüfung nicht kurzfristig lösen."


    Prüfung der Sachlage allein löst ohnehin meist keine Probleme. Ggf. hilft Meldung bei den betroffenen Gemeinden, dem Landkreis und der Schulbehörde...

  • Erst seit 2015 treten die Probleme mit der Überfüllung auf? Hmm? War da nicht der Streik bei der Deutschen Bahn? Da sind wohl dauerhaft Fahrgäste vom Zug zum Bus abgewandert und beim Bus geblieben.


    Ob man das 2007 wirklich abschätzen konnte? Ich glaube nicht.

  • DIe linen ,170172,173 werden ausgeschreiben lienbündel etlive , Die linien 201,202,203,204,205,207,208,211,212 werden ausgeschreiben linenbündel Bad schwalbach

  • Ja, ich kann eure Beobachtungen bestätigen: Die Linie 271 ist einfach immer voll!
    Gelenkbusse wären hier wirklich angebracht den Takt finde ich recht gut. Ich hab aber noch nie gesehen dass jemand stehen gelassen worden ist. Eng ist es im Bus trotzdem immer :-)


    kurze Frage offTopic: Die VM setzt ja Citaro Ü LE ein, bietet ein normaler Citaro (also ohne LE) mehr Kapazität? Reines Interesse....

  • Kommt auf die Bestuhlungsvariante an, eigentlich sind die LE schon sehr gut was die Kapazität angeht. Einzig ein Bus mit 3 Türen dürfte mehr Platz bieten ;)

    Von Kaiserslautern bis nach Osterburken,

    ist nicht schön mit diesen Gurken.

  • Gelenkbusse wären hier wirklich angebracht


    Nein eher nicht, die würden in Idstein nicht um die Ecke kommen, das wurde hier auch bereits erwähnt.


    LEs bieten so ziemlich am meisten Sitzplätze. Wie es mit Stehplätzen aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber im Überlandverkehr sollte man die Busse auf Sitzplätze auslegen.

    "Ich bin nicht zu spät, der Fahrplan geht vor."

  • Nein eher nicht, die würden in Idstein nicht um die Ecke kommen, das wurde hier auch bereits erwähnt.


    LEs bieten so ziemlich am meisten Sitzplätze. Wie es mit Stehplätzen aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber im Überlandverkehr sollte man die Busse auf Sitzplätze auslegen.


    Vielen Dank, das habe ich den vorherigen Nachrichten schon entnommen ;) Das war eher als reine Theorie gedacht.

    2 Mal editiert, zuletzt von NV-77 ()


  • Nein eher nicht, die würden in Idstein nicht um die Ecke kommen, das wurde hier auch bereits erwähnt.


    LEs bieten so ziemlich am meisten Sitzplätze. Wie es mit Stehplätzen aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber im Überlandverkehr sollte man die Busse auf Sitzplätze auslegen.


    Deswegen ändert sich die Route zum nächsten Fahrplanwechsel ja ;).