Sommerferien 2011: Bauarbeiten auf der Main-Weser-Bahn

  • >Mir hat mal so ein Zugsteward erklärt, die Belüftung resp. das Öffnen und
    >Schließen der Fenster sei "Fahrgastsache" - also.


    Zwischen '"Öffnen" und "Schliessen"' und "Entriegeln" liegt ein kleiner Unterschied ;)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Kleiner Einwurf an dieser Stelle: Sollten wir nicht lieber das Thema "was tun bei nicht richtig funktionierenden Klimaanlagen" gesondert diskutieren? Ursächlich mit den Bauarbeiten auf der MWB hat das ja nicht unbedingt was zu tun.


    (Bei Interesse würde ich einen Thread aufmachen...)

    Fág an Bealach!

  • Zitat

    Original von Dodo
    Die S6 wurde ja wegen der Landesgartenschau sowieso schon einmal bis nach Bad Nauheim verlängert.


    An Wochenenden. Werktags werden auf das Gleis sehr häufig Güterzüge zum Überholen oder mal länger Parken geschickt.

    Einmal editiert, zuletzt von MdE ()

  • Zitat

    Original von Dodo
    Mir kam unterdessen eine andere Idee, weiß aber nicht so ganz, ob das von der Auslastung der Gleise so ohne Weiteres gehen würde. Ich hatte die Idee, dass man die S6 weiter bis Bad Nauheim auf Gleis 1 fahren lassen könne, denn da kommt in den sechs Wochen ja kein Zug an und deswegen wäre das Gleis zumindest abfahrtsmäßig Richtung Frankfurt frei. Hätte das ohne Weiteres als zusätzliche Entlastung der Züge funktionieren können? Die S6 wurde ja wegen der Landesgartenschau sowieso schon einmal bis nach Bad Nauheim verlängert.


    Geht leider nicht, da:


    1.) keine Weiche vom Regelgleis "Friedberg -> Bad Nauheim" nach Gleis 1 keine Weiche existiert,
    2.) man im Gegengleis "Friedberg -> Bad Nauheim" nur mit Befehl fahren könnte (Signaltechnisch nicht ausgerüstet) und
    3.) wegen der Baustelle das Gleis 1 ca. ab Höhe Ausfahrsignal Richtung Friedberg gesperrt und Baugleis ist.

  • wenn es wirklich DARAN scheitern sollte wäre das mehr als lächerlich...


    Ich denke mal eher das Problem hier ist eindeutig mal wieder der unwille die Verbindung zu bestellen...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Zitat

    Original von sethaphopes
    wenn es wirklich DARAN scheitern sollte wäre das mehr als lächerlich...


    Ich denke mal eher das Problem hier ist eindeutig mal wieder der unwille die Verbindung zu bestellen...


    Äh, nein. Jeder der sich ein bisschen mit Signal- und Sicherheitstechnik auskennt wird Dir bestimmt bestätigen, dass es insbesondere mit einem besetzen Reisezug nicht so einfach ist, solche Dinge mal zu ignorieren. Eine Weiche einbauen ist auch *etwas* teuer nur für diesen einen Zweck und ggf. sogar kaum möglich, da Friedberg ja noch teilweise mit Formsignalen ausgerüstet ist. Da wird man vermutlich so schnell nichts machen, wenn die Strecke mit ESTW (nur eine Vermutung von mir, da #FFW - #FFG bereits teilweise ausgerüstet ist) ausgerüstet wird.

  • hm, Baugleise sind irgendwann mal fertig, aber ich hatte in Nauheim ne Weichenverbindung im Kopf, hab ich wohl was falsches im Gedächtnis...


    OK, das mit Falschfahrt ist natürlich nicht so schön, aber wenn der Wille da wäre würde es auch nicht an einer einzigen Weichenverbindung scheitern...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von sethaphopes ()

  • editzeit ist abgelaufen...


    ich hab da eh ein bißchen ein Mißverständnis meinerseits gehabt... Ich hab da so verstanden das eine regelmäßige Verlängerung nach Gleis 3 nicht möglich wäre, da das Gleis werktags gerne von Güterzügen oder ähnlichen belegt wäre.
    Das mit über Gleis 1 wenden hab ich erst beim nochmal durchlesen verstanden...


    Ich meinte meine Aussage darauf das eine Verlängerung nicht an ner Belegung von Gleis 3 scheitern sollte, das mit Gleis 1 wenden war da irgendwie noch überhaupt nicht aufm Radar, sorry :P


    Sind aber eh alles nur Gedankenspiele solange das keiner von den Zuständigen bestellen will, und so siehts derzeit halt aus. ;)

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Etwas OT aber so wie die bisherige (schwache) Informationslage ist, ist die Baustelle zwischen Bad Vilbel und Frankfurter Berg wohl für den Ausfall des Kabelnetzes in über 20.000 Haushalten in und um Bad Vilbel, Karben, Schöneck, Maintal usw. "verantwortlich". Anscheinend wurde hier ein Glasfaserkabel durchtrennt.


    Besonders schön für Kunden wie mich, die Telefon und Internet ebenfalls über Kabel bekommen - oder jetzt halt nicht :-)

  • Weiß man eigentlich ob die Arbeiten alle im Zeitrahmen sind? Wäre ja äußerst ärgerlich wenn sich die Arbeiten ggf. noch verzögern.


    Was anderes zur Main-Weser-Bahn: Kommt das mir nur so vor oder ist es sehr ruhig geworden um die viergleisigen Ausbau? Wie ist da denn der letzte Stand? Ich habe auch versucht im Internet irgendwo Pläne für die neue Trassenführung oder die Änderungen der Gleisanlagen/Bahnhöfe zu finden, aber nichts gefunden. Gibt es das noch nicht oder ist das nicht öffentlich?

  • Zitat

    Original von Dodo
    (...)


    Was anderes zur Main-Weser-Bahn: Kommt das mir nur so vor oder ist es sehr ruhig geworden um die viergleisigen Ausbau? Wie ist da denn der letzte Stand? Ich habe auch versucht im Internet irgendwo Pläne für die neue Trassenführung oder die Änderungen der Gleisanlagen/Bahnhöfe zu finden, aber nichts gefunden. Gibt es das noch nicht oder ist das nicht öffentlich?


    Zufälligerweise wird in der FNP just heute über das Thema berichtet:


    Zitat

    Etappensieg für Ausbaugegner
    Verwaltungsgerichtshof Kassel zweifelt die Prognosen der Deutschen Bahn für die Main-Weser-Bahn an
    (...)

    10.02.01-10.02.21: 20 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.21: Sechster Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • 4 Gleisiger Ausbau, soweit so gut. Weiß jemand denn etwas darüber, ob wenigstens der zweigleisige Ausbau bis nächste Woche fertig gestellt sein wird? Mir sieht es nicht so danach aus, wenn ich die Unmengen (noch nicht eingebauter) Schwellen auf Höhe des Frankfurter Berges so sehe. Habe auch mal gerüchteweise vernommen, daß der Zeitplan überschritten würde?

    lollo

  • Zitat

    Original von loraine Habe auch mal gerüchteweise vernommen, daß der Zeitplan überschritten würde?


    Ich meine auch mal etwas davon gelesen zu haben. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher wo das war.

  • Gerade beim Warten in Frankfurts S-Bahn-Stationen fiel mir auf, dass die letzte S6 mal eben so ohne weitere Ankündigung um 10 Minuten vor(!)verlegt wurde.


    Ich muss sagen, dass ich sowas gerade bei der allerletzen Verbindung des Tages *extrem* assozial finde, gerade wenn es ohn entsprechende Vorwarnung passiert.


    Bei allem Verständnis für die Bauarbeiten, aber sowas geht einfach nicht :evil:

  • Zitat

    Original von FipsSchneider
    Gerade beim Warten in Frankfurts S-Bahn-Stationen fiel mir auf, dass die letzte S6 mal eben so ohne weitere Ankündigung um 10 Minuten vor(!)verlegt wurde.


    Ich muss sagen, dass ich sowas gerade bei der allerletzen Verbindung des Tages *extrem* assozial finde, gerade wenn es ohn entsprechende Vorwarnung passiert.


    Was ist daran "asozial"?
    An jedem Bahnhof steht, man soll sich rechtzeitig vor der Fahrt informieren, da Bauarbeiten stattfinden, wo liegt das Problem? Wenn es nun eine änderung gibt, muss man wie gesagt eben nachschauen.


    Soll man jetzt jedem einzelnen Fahrgast per Post zuschreiben, dass seine S-Bahn jetzt in einer anderen Taktlage fährt?

  • Ich kann Deine Verwunderung schon verstehen - klar ist das nicht möglich, jeden zu informieren. Insbesondere bei kurzfristigen Änderungen.


    Der Fall hier weicht aber in zwei Dingen von der ansonsten logischen Lage ab:


    - es ist die letzte S-Bahn und sie fährt 10 Minuten früher
    - vor einigen Wochen bzw. für die meisten "normalen Fahrgäste" vor 1-4 Wochen wurde gerade ein Sonderfahrplan veröffentlicht, der das "ich habe mich informiert" Gefühl gibt.


    Wenn der kurzfristige Fahrplan dann nochmal - und auch nur bei der letzten Bahn - so verändert wird, dass Menschen die sich auf die letzte Verbindung des Tages verlassen, diese nicht mehr bekommen, finde ich das schon eine besondere Lage.


    Verwirrenderweise ist die Änderung auch nur mit Fineliner in den gelben Sonderfahrplan eingetragen, die Folgestationen sind nicht aktualisiert (naja, fast auch wurscht) - aber es wurden nur die Pläne auf der Seite der Abfahrt korrigiert, im Lokalbahnhof Richtung Südbahnhof steht noch "1:10 S6 Friedberg".


    Hoffe, mein Punkt wird so klarer?

  • Was spräche denn dagegen? Ich erinnere mich nur an eine Baustelle im Schienennahverkehr die so weit verlängert werden musste: Der Umbau des Gleisdreiecks an der Heddernheimer Landstraße. Die Bahn hat es bisher doch immer hinbekommen, pünktlich fertig zu sein.


    Ob ggf. Nacharbeiten geplant oder nicht geplant waren, entzieht sich meiner Kenntnis - am Schlüchterner Tunnel war das wohl so der Fall. Aber am entsprechenden Tag rollten dort trotzdem jedes Mal die Züge...