Bautagebuch Mainzelbahn

  • Wenn ich mich recht erinnere, gibt es so eine 4-teilige Ampel zwischen der (H) Wiesenstraße und der Wendeschleife Hochschule weit nach dem Haltebereich.

    Wie komme ich da auf Wiesenstraße? Hildegard-von-Bingen-Straße natürlich.


    Danke 622 418 für die Bilder. :)

    Einmal editiert, zuletzt von FabiMZ ()

  • Die Reise setzt sich nun leider erst in Marienborn fort. Jedoch nötigten mich die gestrigen Temperaturen zur Eile, um nicht zu lange der prallen Sonne ausgesetzt zu sein.



    Die Haltestelle Wiesenstraße erschließt künftig das Neubaugebiet "Hinter den Wiesen". Im Hintergrund erkennbar ist die Straßenbahnbrücke über die BAB 60.



    Blick zum Bahnhof Marienborn. Die neue Überführung der Eisenbahntrasse wird gerade durch eine vlexx-Regionalbahn nach Kirchheimbolanden genutzt. Künftig wird hier eine neue Umsteigemöglichkeit insbesondere für Mitarbeiter des ZDF und Studierende bestehen, die aus Richtung Alzey anreisen.



    Die Wendeschleife am Bahnhof Marienborn wird wohl künftig nur für betriebliche Wenden bei Störungen genutzt. Einen Bahnsteig erhält diese nicht. Es sei denn, die Haltestelle "Wiesenstraße" würde für solche Kurse als Endstelle in Frage kommen. Alle Schleifen sind spitz ausschließlich aus Richtung Innenstadt befahrbar.



    Am Bahnhof Marienborn entsteht außerdem ein neues Gleichrichter-Unterwerk. Im Hintergrund erkennbar ist die Schleife.



    In dieser Unterführung entsteht die Haltestelle Marienborn Bahnhof. Ein direkter Zugang zum Bahnsteig der Regionalzüge wird durch eine Treppe gewährleistet. Barrierefrei ist der Bahnsteig des Haltepunkts nur mit einem Umweg erreichbar.



    Auf dem Lerchenberg finden sich Relikte aus vergangenen Zeiten. Aufgenommen kurz vor der Haltestelle Hindemithstraße.



    Am Ankunftsbahnsteih Hindemithstraße ist zum Straßenniveau auf Seite des Einkaufszentrums ein beachtlicher Höhenunterschied zu überwinden. Überbrückt wird dieser mittels Rampen.



    Auch hier sind die Arbeiten an den Haltestellen weit vorangeschritten. Blick Richtung Brucknerstraße.



    In der Schleife Hindemithstraße endet die Trasse der Mainzelbahn auf dem Lerchenberg. Für die Fahrer der Straßenbahnen entsteht hier auch ein neues WC.


    Ich hoffe, der kleine Überblick über den aktuellen Stand der Arbeiten hat euch gefallen.

  • Der gesamte Ostergraben von der Haltestelle Ludwig-Nauth-Straße aus gesehen. Das ehemals sehr üppige (ungepflegte) Straßenbegleitgrün ist der Straßenbahntrasse gewichen. Die Abtrennung der Trasse zum Fußweg erfolgt durch Hecken und Bäume. Sollte man diese ordentlich pflegen, kann dies ein äußerst stimmiges Gesamtbild werden.

    Die Trasse wird hier aber selbstverständlich noch begrünt. Der Schotter ist nur Unterbau für die Erddecke samt Graseinsaat.

  • In Gustavsburg gibt es bereits das Signal S, was - so meine ich - die gleiche Bedeutung hat. Es zeigt dem Fahrer an, ob das Signal gleich kommt bzw. die Ampel gleich grün wird bzw. die Ampel den Bus erkannt hat.

    Auf den Straßenbahnstrecken haben wir dafür an etlichen Signalanlagen ein weißes Zusatzlicht.

  • Auch von mir vielen Dank für die Fotos. :)



    Könnte man das "A" eigentlich ohne weiteres in Mainz einführen? Wenn ich mich recht erinnere, gibt es so eine 4-teilige Ampel zwischen der (H) Wiesenstraße und der Wendeschleife Hochschule weit nach dem Haltebereich. Dort würde ein "T" keinen Sinn machen...

    Mir fällt gerade ein, dass es das A bereits in Mainz gibt. An der Einfahrt in die eingleisige Strecke am Jägerhaus und an der Abfahrtshaltestelle Am Schinnergraben steht jeweils eine vierteilige Ampel. Dort leuchtet das A, was dem Fahrer signalisiert, dass die Anforderung für die Einfahrt in die eingleisige Strecke angekommen ist. Diese Leuchte ist allerdings nicht alleine für das A gedacht. Dank LED-Technik werden mit dieser Leuchte mehrere Signale angezeigt.
    Schaltet die Ampel auf freie Fahrt, geht das A sofort aus und diese Leuchte zeigt ggf. etwas anderes an.


    An allen anderen Ampeln gibt es jedoch kein A, sondern das kleine Zusatzsignal, das gerne "Freiburger Lämpchen" genannt wird. Es erfüllt die selbe Aufgabe wie ein normales A. Es zeigt dem Fahrer an, dass er erkannt wurde und die Ampel gleich umschaltet. Hält die Ampelphase länger an, leuchtet dieses Lämpchen weiterhin im Gegensatz zur eingleisigen Strecke in Hechtsheim, wo das A sofort erlischt.



    Leuchtet das A bzw. S in den anderen Städten denn auch dann noch, wenn die Ampel auf freie Fahrt umgeschaltet hat oder geht das Signal dann sofort aus? Wie gesagt, in Mainz leuchtet diese Lampe weiterhin, damit man weiß, dass die freie Fahrt an der Ampel noch eine Zeit lang bestehen bleibt.



    Wo genau steht denn die von dir gesichtete vierteilige Ampel?? Ist es der erste Überweg für Autos, wenn man an der Haltestelle Wiesenstraße Richtung Innenstadt fährt?
    Vielleicht ist es doch ein A und man rüstet demnächst alle Ampeln auf A um.


    Auf den Straßenbahnstrecken haben wir dafür an etlichen Signalanlagen ein weißes Zusatzlicht.

    Genau! Das ist das von mir beschriebene Lämpchen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Marko ()

  • Marko : Sorry, ich hatte mich bereits verbessert, meinte natürlich die Hildegard-von-Bingen-Straße. Aber die Mainzelbahn fährt ja fast nur über Wiesen :D

    Wie komme ich da auf Wiesenstraße? Hildegard-von-Bingen-Straße natürlich.


    Ich war gestern nochmal dort um ganz sicher zu gehen. Blickrichtung Hochschule, rechts ist der Friedhof.
    Wenn das Bild scharf wäre, könnte man ganz oben einen Sensor erkennen und darunter die 4 Ampelelemente.
    Hier würde ein T keinen Sinn machen, da die Haltestelle Hildegard-von-Bingen-Straße schon noch ein Stück entfernt ist.


    http://abload.de/image.php?img=img_16462ozkl9.jpg


    K-Wagen : Ja, man plant die Eröffnung jetzt wieder im Dezember ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Tommy () aus folgendem Grund: Bild durch Link ersetzt, da zu groß!

  • Marko : Sorry, ich hatte mich bereits verbessert, meinte natürlich die Hildegard-von-Bingen-Straße. Aber die Mainzelbahn fährt ja fast nur über Wiesen :D

    Oh man, ich hab auch die Hildegard-von-Bingen-Straße gemeint und hab genau so wie du einfach Wiesenstraße geschrieben. Was ist nur mit uns beiden los? :D


    Zitat

    Ich war gestern nochmal dort um ganz sicher zu gehen. Blickrichtung Hochschule, rechts ist der Friedhof.
    Wenn das Bild scharf wäre, könnte man ganz oben einen Sensor erkennen und darunter die 4 Ampelelemente.
    Hier würde ein T keinen Sinn machen, da die Haltestelle Hildegard-von-Bingen-Straße schon noch ein Stück entfernt ist.


    http://abload.de/image.php?img=img_16462ozkl9.jpg

    Wie ich bereits geschrieben habe (und irrtümlicherweise Wiesenstraße genannt habe), kann ich mir diese vierte Leuchte auch nicht erklären. Vielleicht wirklich die Einführung des A-Zeichens auch an normalen Ampeln?
    Die vierte Leuchte hängt an beiden Ampeln, nicht wahr? Sieht auf dem Foto so aus.


    Wir werden wohl warten müssen, bis die ersten Probefahrten auf der Mainzelbahn gefahren werden und dann die Ampel beobachten.

  • Mir fällt gerade ein, dass es das A bereits in Mainz gibt. An der Einfahrt in die eingleisige Strecke am Jägerhaus und an der Abfahrtshaltestelle Am Schinnergraben steht jeweils eine vierteilige Ampel. Dort leuchtet das A, was dem Fahrer signalisiert, dass die Anforderung für die Einfahrt in die eingleisige Strecke angekommen ist. Diese Leuchte ist allerdings nicht alleine für das A gedacht. Dank LED-Technik werden mit dieser Leuchte mehrere Signale angezeigt.
    Schaltet die Ampel auf freie Fahrt, geht das A sofort aus und diese Leuchte zeigt ggf. etwas anderes an.


    An allen anderen Ampeln gibt es jedoch kein A


    Doch, es gibt, wenn auch provisorisch.


    So etwas in der Art fragte ich auch, nachdem ich an der Mainzelbahn-Baustelle eines sah und im Forum beschrieb.

  • Das sind aber Baustellenampeln, die der Baufirma gehören. Das A haben sie wohl draufgepackt, damit diese Ampeln in auch anderen Städten genutzt werden können, die das A benutzen.


    In Mainz müsste das A normalerweise an diesen Ampeln nicht aktiv sein, da dieses Zeichen im Mainzer Straßenbahnnetz keine Bedeutung hat. Der eingleisige Abschnitt in Hechtsheim mal ausgenommen.
    Hat sie jemand etwa leuchten sehen?