Auschreibung "Kassel, Fulda und Stockheim"

  • Die Fahrzeuge werden nacheinander modernisiert. Es sind auch noch nicht alle da. Wichtig war, dass die Schulungen beginnen können. Es müssten 4 bis 6 Fzg. da sein.


    Zur Dreieichbahn: Da sollte man mal abwarten, was mit den 646 passiert. Zufrieden ist man mit den Kisten nicht, allerdings muss der Aufgabenträger einer Fahrzeugänderung zustimmen. Die Dinger sind ja gefördert worden.

  • Also ich finde die 646er der DB (GTW 2/6) sogar einen Tick besser als die 642er (Desiro). Ausdrücklich nur der von der DB Regio und nicht die von der HLB. Die 646er haben sehr bequeme Sitze und das Konzept ist sehr interessant.
    Die 642er finde ich von den Neubaufahrzeugen noch mit die Besten. Der 648er (LINT) der dem Desiro zwar sehr ähnlich ist, ist sehr viel schlechter als der Desiro.


    Ein Austausch der 646er auf der Dreieichbahn durch 642er fände ich eher schade. Aber über einen Ersatz der durchgebundenen 628er zum Frankfurter Hbf durch die 642er würde ich mich freuen. Könnte vom Fahrplan und der Fahrzeugplanung schon hinkommen.


    Naja, die n-Wagen verschwinden von den Nebenstrecken. Damit kann man keinen Blumentopf mehr gewinnen. Und außer ein paar hartgesottenen Nahverkehrsfreak wird diese wohl auch kein Fahrgast/ Pendler vermissen.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Zitat


    Naja, die n-Wagen verschwinden von den Nebenstrecken. Damit kann man keinen Blumentopf mehr gewinnen. Und außer ein paar hartgesottenen Nahverkehrsfreak wird diese wohl auch kein Fahrgast/ Pendler vermissen.


    Das sagte man auch im Rheingau, als dann die Flirt da waren wünschten sich viele wieder die n-Wagen zurück. Auch jetzt noch, da die Kapazitäten in der HVZ doch recht bescheiden sind.


    Aber der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten und wenn der Besteller die 'alten klapprigen Wagen' nicht mehr will, dann bekommt er eben unausgegorene Fahrzeuge (es kommt mir manchmal so vor, als würde der RMV absichtlich billige Fahrzeuge bevorzugen, da diese in der Anfangszeit häufig ausfallen und so Strafzahlungen fällig werden, so kann man auch Geld sparen beim RMV, bzw die Kosten drücken/dem EVU aufdrücken).

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

    2 Mal editiert, zuletzt von Lunatic-Driver ()

  • Das sagte man auch im Rheingau, als dann die Flirt da waren wünschten sich viele wieder die n-Wagen zurück. Auch jetzt noch, da die Kapazitäten in der HVZ doch recht bescheiden sind.


    Mmh, naja, da ist ja schon ein Unterschied - wünschen sich die Leute die Kapazität zurück oder die Wagen?
    Die selbe Frage lässt sich auch an anderen Stellen stellen - im Odenwald war das Problem ebenfalls vor allem die Kapazität, ging aber mit dem Umstieg von n-Wagen (und 628, wenn ich mich recht erinnere) auf moderne Itinos überein.

  • Die Fahrzeuge werden nacheinander modernisiert. Es sind auch noch nicht alle da. Wichtig war, dass die Schulungen beginnen können. Es müssten 4 bis 6 Fzg. da sein.


    Was genau wird an den 642 nodernisiert? Erhalten die Sitze Armlehnen?


    Zur Dreieichbahn: Da sollte man mal abwarten, was mit den 646 passiert. Zufrieden ist man mit den Kisten nicht, allerdings muss der Aufgabenträger einer Fahrzeugänderung zustimmen. Die Dinger sind ja gefördert worden.


    Warum ist man mit den 646 nicht zufrieden?


    Also ich finde die 646er der DB (GTW 2/6) sogar einen Tick besser als die 642er (Desiro). Ausdrücklich nur der von der DB Regio und nicht die von der HLB.


    Warum nicht die von der HLB? ich finde auch die 646 der HLB gut. Das Einzige, was mich an denen stört, ist, dass sie innen mittlerweile ziemlich dreckig und heruntergekommen sind. Die haben eine Grundreinigung und ein Redesign dringend nötig. Aber davon abgesehen sind es gute Fahrzeuge.


    Der 648er (LINT) der dem Desiro zwar sehr ähnlich ist, ist sehr viel schlechter als der Desiro.


    Da hast du Recht. Die 648 haben zwar wie die 642 und 646 große Fenster, aber leider so breite Holme dazwischen und so ungünstig platzierte Sitze, dass man trotzdem kaum rausschauen kann. Da sind 626 und 646 besser.


  • Mmh, naja, da ist ja schon ein Unterschied - wünschen sich die Leute die Kapazität zurück oder die Wagen?
    Die selbe Frage lässt sich auch an anderen Stellen stellen - im Odenwald war das Problem ebenfalls vor allem die Kapazität, ging aber mit dem Umstieg von n-Wagen (und 628, wenn ich mich recht erinnere) auf moderne Itinos überein.


    Die Kapazität. Nicht die Wagen!

    "Bitte beachten Sie folgenden Hinweis. Auf Grund von Verzögerungen im Betriebsablauf verkehrt dieses Posting ohne Signatur mit Tiefgang... Vielen Dank."
    Ich passe mich nur dem RMV an :-)

  • Bin heute von einem 642 ab FFM HBF nach Stockheim "überrascht" worden und habe mich erst gar nicht getraut einzusteigen - erstmal geschaut ob auch kein Stromabnehmer dran ist ;-)
    Fahre sonst nur zur HVZ.
    Der Zug sah ziemlich neuwertig aus, draußen stand aber glaub ich "Heimathafen" Erfurt dran. Toll finde ich die riesigen Fenster, natürlich die Klimatisierung und die großen Gepäckablagen über Teilen der Sitze. Allerdings konnte ich kein WC finden (brauchte auch keins) und dass man beim Aussteigen jetzt eine große Stufe nach oben auf den Bahnsteig muss ist auch nicht so toll. Im Großen und Ganzen aber ein Quantensprung!

  • Ich glaube die Desiro in der DB-Version 642 haben alle Toiletten. (Mag sein, daß ich mich irre.). Soweiet ich mich erinnern kann, hatten die Thüringer 642er ein WC.


    Wieso Quantensprung ? Ich finden den Desiro auch gut. Aber die Dosto-Züge sind doch auch sehr bequem und haben eine großen Kapazität.
    Nur im Vergleich zum 628er ist der 642er schon besser. (Höhere Beschleunig, Klima u.v.m).
    Quantensprung höchstens im Vergleich zu n-Wagen (da auf jeden Fall).

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Ja, die Dostos an sich sind nicht übel - man hätte sich halt nur entscheiden sollen: Klimaanlage oder vernünftige Fenster - beides nicht ist manchmal so eklig, dass ich soweit möglich mit der S6 vorfahre und dann für das letzte Stück umsteige... Die ständigen "defekten" Türen sind auch nervig

  • Gab es es eigentlich Änderungen im Umlauf durch die 642er oder wurden hier einfach nur VTs (628er) durch andere VTs (642er) ersetzt ?


    Soweit ich es beobachten konnte, kommen Mo-Fr auf dem Stockheimer Lieschen nur 218+Dosto zum Einsatz. Zumindest bei den Fahrten nach Frankfurt Hbf. Aber umlauftechnisch dürften auch auf den Fahrten Bad Vilbel - Stockheim nur die Dosto fahren, oder gibt es da Werktags (Sa) Einsatz vom VTs ?


    Stehen die 642er Monatg-Freitag arbeitslos im Vorfeld des Frankfurter Hbf ? (Mindestens 2 Pärchen standen die Woche über anscheinend unbewegt dort).
    Die VTs kommen wohl nur Samstags im Fahrgasteinsatz bis FFM Hbf !? Sonntags gibt es ja keine durchgehenden Züge Stockheim - Frankfurt. Die enden Sonntags ja alle in Bad Vilbel.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Ich hab' heut mal nach den 642er Ausschau gehalten. Aber anscheinend sind die Desiro's im Moment nicht im Fahrgasteinsatz.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Sind wohl nur ab und an auf Schulungsfahrten unterwegs wenn man diesem Artikel der FNP glauben darf.


    Ich fuhr übrigens an einem Freitag Mittag ab FFM HBF (12:44?) und habe danach noch einmal den Desiro gesehen - seitdem wieder die alten 628er

  • FR – Abschied von der alten Diesellok


    Diesem Artikel zufolge sollen offenbar mit dem kommenden Fahrplanwechsel die 642er übergangsweise die gesamte Grundlast auf der Niddertalbahn abdecken, bis Mitte 2014 die neuen Dieselloks der BR 245 komplett zur Verfügung stehen sollen. Auch erwähnt wird die Steigerung der wochentäglichen Fahrgastzahlen von 5.075 im Jahr 2004 auf 6.634 zum aktuellen Zeitpunkt.


    (Wie man indessen auf das schmale Brett kommt, die 218er als "VT" [Verbrennungstriebwagen] zu titulieren, erschließt sich mir nicht... :wacko: )

    Fág an Bealach!


  • (Wie man indessen auf das schmale Brett kommt, die 218er als "VT" [Verbrennungstriebwagen] zu titulieren, erschließt sich mir nicht... :wacko: )


    Das ist nicht "Verbrennungstriebwagen", sondern "Verbrennungstriebfahrzeug", ganz klar :whistling:

  • ... werden auch nach dem Fahrplanwechsel auf dem Stockheimer Lieschen anzutreffen sein, allerdings nur noch in der HVZ. Die Leistungen der Baureihe 218 außerhalb der HVZ werden von Desiros übernommen.

    O tempora, o mores! Via celeris ferrea sine bursis portis ductilibus.

  • Heute früh wurde der Kurs 15507 von 642ern übernommen. Da der Kurs gestern wegen technischen Defekt ausfiel, war das heute wohl der Ersatz für den defekten 218 bespannten Zug. Könnte also in den nächsten Tagen ebenfalls vorkommen.


    Kann man eigentlich irgendwo nachlesen, was jetzt genau HVZ ist? War nämlich von der Sitzplatzkapazität nicht ganz ausreichend um kurz nach 6 morgens...
    Zwischen Niederdorfelden und FFM hat man außerdem dank gemütlicher Fahrweise die Verspätung von +4 auf +12 ausweiten können. Falls das mit dem Zug an sich zu tun hat, hoffe ich, dass morgen wieder laute 218 fahren ;-)

  • Falls es interessiert: Auf der RB nach Wächtersbach und dem RE nach Fulda werden inzwischen nach und nach modernisierte DoStos eingereiht. Zumindest vom Fenster hier sehr gut erkennbar an den orange leuchtenden, auf die Entfernung wunderbar lesbaren (und funktionierenden!) Zielanzeigen an den Seiten der Wagen.

  • Die 114 009 konnte ich neulich ebenfalls schon auf einem Kinzigtal-Umlauf sichten; fotografisch wurde die Lok in den letzten Wochen auch schon dokumentiert, z.B. auf http://bahn-in-hessen.de/ . Die neuen Dostos habe ich ebenfalls schon sowohl in Kasseler wie auch Fuldaer/Wächtersbacher Garnituren eingereiht sehen können.

    Fág an Bealach!