Frage: n-Wagen 2. Klasse Abteil

  • Ich habe mal eine Frage, wenn ich mich recht erinnere, gab es denn in den n-Wagen (Silberling/Buntling) nicht mal Abteile in der zweiten Klasse?


    Ich meine damals noch zu Familien Bahn-Card Zeiten (grünes Stück Pappe? "Familienpaß") oft in solche gesessen zu haben, wo jedes Abteil sechs Sitzplätze hatte, eine Tür, ein Fenster und der Gang nicht wie heute in der Mitte sondern an der Seite lag.


    Ist das richtig oder verwechsele ich das mit den IR-Wagen?

  • Du verwechselst das wohl. Die Gattungsbezeichnung "n" beinhaltet nämlich den Mittelgang. ;)

    Zitat

    n Nahverkehrswagen mit einer Länge von mehr als 24,5 Metern, Großraum mit Mittelgang in der zweiten Klasse (zwölf fiktive Abteile), Mittel- oder Seitengang in der ersten Klasse, zwei Mitteleinstiege, geeignet für Wendezugbetrieb (36polige Steuerleitung)

  • Es gibt immer mal wieder Leute, die nicht bemerken, dass sie im 1. Klasse-Abteil sitzen :D


    Wahrscheinlich waren es die IR. Hatten die Türen die typischen lichtgrauen Rahmen?

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Zitat

    Original von Charles
    Ist das richtig oder verwechsele ich das mit den IR-Wagen?


    Doch, das ist richtig. An diese Wagenart, die sich meines Wissens m-Wagen nennt, kann ich mich auch noch erinnern. Die Sitze waren mit dem typischen roten "Kunstleder" aus Plastik bezogen, die Gänge waren mit Holzfurnier ausgekleidet und hatten ferner diese Klappnotsitze.


    Edit hat noch ein paar Bilderlinks gefunden:
    http://www.railfaneurope.net/pix/de/car/express/DB/232_8.jpg
    http://www.railfaneurope.net/pix/de/car/express/DB/232_9.jpg

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

    Einmal editiert, zuletzt von 420 281-8 ()

  • Zitat

    Original von SoundofN1
    Es gibt immer mal wieder Leute, die nicht bemerken, dass sie im 1. Klasse-Abteil sitzen :D


    Wahrscheinlich waren es die IR. Hatten die Türen die typischen lichtgrauen Rahmen?


    Gut, dass ich das nicht war, hätte der ZUB ja sicherlich auch schon bemängelt, gut aber, dass sich manche Leute dazu selbst äußern...


    Zitat

    Original von 420 281-8


    Doch, das ist richtig. An diese Wagenart, die sich meines Wissens m-Wagen nennt, kann ich mich auch noch erinnern. Die Sitze waren mit dem typischen roten "Kunstleder" aus Plastik bezogen, die Gänge waren mit Holzfurnier ausgekleidet und hatten ferner diese Klappnotsitze.


    Edit hat noch ein paar Bilderlinks gefunden:
    http://www.railfaneurope.net/pix/de/car/express/DB/232_8.jpg
    http://www.railfaneurope.net/pix/de/car/express/DB/232_9.jpg


    Genau diese meine ich :]


    Gib's die Wagen eigentlich noch im Einsatz?

  • Zitat

    Original von Charles
    Gib's die Wagen eigentlich noch im Einsatz?


    Gute Frage ... Das weiß ich nicht!
    Ich bin 1995/1996 zum letzten Mal in solchen Wagen gefahren. Jetzt sind solche Abteilwagen höchstens als Wagen der 1. Klasse in die IC eingereiht, natürlich mit einer etwas anderen Ausstattung ;)

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Zitat

    Original von 420 281-8


    Gute Frage ... Das weiß ich nicht!
    Ich bin 1995/1996 zum letzten Mal in solchen Wagen gefahren. Jetzt sind solche Abteilwagen höchstens als Wagen der 1. Klasse in die IC eingereiht, natürlich mit einer etwas anderen Ausstattung ;)


    Klar das dürfte dann klar sein.


    Find ich schade, dass man heute im RE/RB nicht mehr in solchen Abteilen sitzen kann, in Gruppen fand ich das ganz nett, da man ungestört auch mal etwas "lauter" sein konnte ohne den ganzen Wagen zu "belästigen".

  • Zitat

    Original von Charles
    Find ich schade, dass man heute im RE/RB nicht mehr in solchen Abteilen sitzen kann, in Gruppen fand ich das ganz nett, da man ungestört auch mal etwas "lauter" sein konnte ohne den ganzen Wagen zu "belästigen".


    Man bekommt einfach 25 Prozent weniger Fahrgäste unter in so einem Wagen. Sicherlich spielt auch die Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls eine Rolle, daher versucht man ein möglichst freien Durchblick durch den gesamten Wagen zu ermöglichen. Ich nehme an, das ist der Grund, warum man sehr viele Trennwände durch Glasscheiben ersetzt hat oder zumindest Spiegel drangehängt hat.


  • Die IC Version Bm235 (nicht modernisiert) ist im Jahr 2006 endgültig ausgemustert worden. Einige Wagen wurden verkauft, wo sie zum teil heute noch fahren.


    Andere Bms sind Ende der 80ziger zu Bims (IR-Wagen) umgebaut worden und sind heute noch im aktiven IC Dienst.


    Bm235 kamen mit der Erweiterung des IC-Netzes zu IC Ehren. Die Bm232 fuhren im D Zug Verkehr. Mit der Auslieferung neuer Wagen wurden die Bm235 im D-Zug Verkehr eingesetzt und die Bm232 dann im Eilzugvekehr. So auch in Hessen


    Bevor die Dostos ca1996/1997 auf die RE Linie nach Kassel fuhren, waren die Bm232 auf der Strecke nach Kassel im Einsatz. Bin damit im Jahr 1995 selbst noch mitgefahren. Ich bin ein Mal sonntags von Wabern nach Frankfurt gefahren, das war eine Sadienenbüchse.

    3 Mal editiert, zuletzt von Ole ()

  • Zitat

    Original von Ole
    [...]Einige Wagen wurden verkauft, wo sie zum teil heute noch fahren. [...]


    Wohin wurden die Wagen denn verkauft?

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Zitat

    Original von Torben
    Man bekommt einfach 25 Prozent weniger Fahrgäste unter in so einem Wagen.


    Nur, bei 6er-Abteilbestuhlung. Es gibt Bahnen, die fahren auch 8er-Abteile, z. B. die CD oder die SNCF.


    Zitat


    Sicherlich spielt auch die Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls eine Rolle, daher versucht man ein möglichst freien Durchblick durch den gesamten Wagen zu ermöglichen. Ich nehme an, das ist der Grund, warum man sehr viele Trennwände durch Glasscheiben ersetzt hat oder zumindest Spiegel drangehängt hat.


    Nun ja, eine Abteiltrennung nicht mehr durchgängig blind, sondern oben durchsichtig, sollte man bauen können. Solange Besteller allerdings auf dem Nur-Triebwagen-sind-geil-Hype abfahren, wird sich niemand neue Wagen zulegen, und auf umgebaute Bm oder Bn habe ich als Dauerzustand nicht wirklich Lust, weil sie inzwischen deutlich ihre Lebenszeit erreicht haben.

  • ich durfte meine 110er-prüfung mit einem 5-wagenzug machen (Bm/Am und der komische 2.klassegepäckwagen, dessen bezeichnung mir nicht mehr bekannt ist, strecke aschaffenburg - wiesbaden). auch als ZuB durfte ich die oft fahren, wiesbaden - kastel - flughafen (das macht jetzt die S9) - f-süd - hanau - aschaffenburg (weiter durften wir nicht, sowohl als ZuB als auch Tf).


    Luna-D.
    der diese züge vermisst, man konnte gut drin schlafen ;)

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

  • Zitat

    Original von Lunatic-Driver
    ich durfte meine 110er-prüfung mit einem 5-wagenzug machen (Bm/Am und der komische 2.klassegepäckwagen, dessen bezeichnung mir nicht mehr bekannt ist


    Ganz einfach BDms (271, 272 oder 273) :] oder vielleicht war es auch Umbauwagen BDyg

    Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum

  • Zitat


    Es gibt Bahnen, die fahren auch 8er-Abteile, z. B. die CD oder die SNCF.


    Bei diesen Wagen handelt es sich um Wagen des Typs UIC-Y bzw OSShD-B. Diese Wagen hatte in der Regel 8 Plätze im Abteil (genauso war es übrigens auch in den deutschen Vorkriegsreisezugwagen). Allerdings waren Y/B Wagen im Gegensatzt zu unseren -m Wagen (26,4 m) nur 24,5 Meter lang. Die -m -Wagen entsprechen der UIC-Type X, bzw. bildeten die Grundlage dafür. 26,4 m wagen mit 11 statt 12 Abteilen in der 2. Klassen entsprechen dem UIC-Typ Z . Die DB hatte übrigens einen solchen Wagen - den Bvmz 237 ein Prototyp der Eurofimawagen, die dann von vielen europäischen Bahnverwaltungen beschafft wurden. Die DB beschaffte allerdings keine 2.Klassewagen dieses Typs. Ende der achtziger Jahre wurde noch die Bauart Bvmz 285 angeschafft. Hier gab es auch nur 11 Abteile, allerdings hat der Wagen ähnlich der Interregiowagen nur an den Enden jeweils 3 Vollabteile, der Mittelteil ist eher ein Mischung zwischen Großraum und Abteil mit Visasvisplätzen, wobei die Sitzaufteilung im Gegensatz zu den Großraumwagen (2+2) 2+1 ist.
    Das Nebengattungszeichen "v" in der Wagenbezeichnung steht übrigens für verringerte Abteilzahl

    Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum

    Einmal editiert, zuletzt von Tram2000 ()

  • Zitat

    Original von Tram2000


    Ganz einfach BDms (271, 272 oder 273) :] oder vielleicht war es auch Umbauwagen BDyg


    genau, BDm war das, nur welcher genau weiss ich nicht mehr (ich werd langsam echt alt :D), ist aber auch egal (nur eines weiss ich noch: die hatten schnellbremsbeschleuniger, einfach herrlich mit 110km/h in den flughafen zu brettern).


    Luna-D.

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

    3 Mal editiert, zuletzt von Lunatic-Driver ()

  • Zitat

    Original von Ost-West-Express
    An die Wagen erinnere ich mich auch noch. Habe in den 80er Jahren so manche Nacht dort mit dem Tramper-Monats-Ticket verbrachte. Man konnte nämlich die Sitze schön ausziehen und hatte so eine breite Liegefläche. :D


    (Schwärmmodus ein) Und wenn der Zug leer war, wurden die Gardinen vorgezogen (die zum Gang natürlich), Fenster auf, Licht aus - und ich hatte eine wunderbare Nachtfahrt - Fahrtwind und Rattern inklusive. Das war noch Reisekultur (besonders in den Wagen mit Stoffbezug). Für eine solche Tour durch "Badisch Sibirien" ließ ich jeden ICE stehen.
    Die Steigerung gabs zu Beginn der Neunziger Jahre, als wegen akuten Wagenmangels 1.-Klasse-Wagen (Am) in Nahverkehrszügen fuhren: 1.-Klasse-Komfort zum 2.-Klasse-Preis und fast immer ein Abteil für sich alleine (weil sich keiner reintraute, selbst mit riesengroßen "2.-Klasse"-Schildern in den Türen). (Schwärmmodus aus)


    Es gab sogar Züge, die nur aus Am-Wagen gebildet waren.


    Und wer damals in Erdkunde nicht aufgepaßt hat: Badisch-Sibirien meint die Gegend im Nordbereich der Kursbuchstrecke 780. Damit sollte jeder anständige Eisenbahnfan etwas anzufangen wissen. ;)

  • Zitat

    Original von Udo
    Damit sollte jeder anständige Eisenbahnfan etwas anzufangen wissen. ;)


    Ich kann damit nichts anfangen. Bin ich jetzt unanständig? ;)


    Als es vergangenes Jahr den IC-Ersatzverkehr gen Osten gab, kam man auch in den Genuß von Avmz-Wagen zum Preis der 2. Klasse. Da trauten sich auch nicht viele rein.