Straßenbahn an der Schäfflestraße!

  • Heute Mittag um kurz nach 12. Die miese Qualität der Bilder bitte ich zu entschuldigen, aber so etwas hat man ja nun (leider) nicht alle Tage, daher zeige ich es.


    Man könnte ein wenig träumen und denken der Zug käme aus Bergen:



    Die Zielbeschilderung ist echt interessant :D

  • Danke für die Fotos.
    Christophorus:

    Zitat

    Die Zielbeschilderung ist echt interessant


    Das ist halt die Route die eingegeben wurde um einen Fahrweg zu bekommen.
    An der Heerstraße, wenn die S-Wagen aus der Stzw. in die jeweiligen Betriebshöfe überführt werden sieht man das öfter.

  • Unsere ST14 in Darmstadt hatten das Anfangs auch gehabt: "8 Werkstattfahrt" oder "92 Sonderfahrt".
    Die Linien-Nummern waren aber relativ schnell verschwunden gewesen.

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

    Einmal editiert, zuletzt von Baertram ()

  • Für Überführungen von Leerzügen ist es in Leipzig auch recht üblich, eine unbelegte Kursnummer für den gewünschten Fahrtweg einzugeben und das Ziel manuell zu überschreiben, etwa „S (oder inzwischen auch X) - Dienstfahrt“, um so LSA-Anforderungen zu erhalten.

    Fág an Bealach!

  • In Frankfurt auch, kommt aber beides vor.
    Für den Fahrgast auch egal. Was die DFI genau anzeigt kann ich jetzt nicht sagen, sinngemäß "nicht einsteigen " mit entsprechender Ansage. Taucht auch nicht in der Liste der nächsten Fahrten auf. ( :( für Hobbyfotografen)

  • Für den Fahrgast auch egal.


    Naja, bedingt egal. Wenn wie in Darmstadt am Heck nur die Liniennummer ohne Ziel angezeigt wird, kann dies zu "Verwechslungen" beim Fahrgast kommen.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Leider habe ich auch nicht genau auf die DFI geachtet, aber es stand da etwas mit "nicht einsteigen".


    Interessant fände ich noch den Grund der Fuhre, sie kam ja aus dem Ausziehgleis an der Schäfflestraße und rauschte weiter Richtung Johanna-Tesch-Platz. Ich hätte eher damit gerechnet, dass sie Richtung Betriebshof Ost fährt.

  • In Frankfurt auch, kommt aber beides vor.
    Für den Fahrgast auch egal. Was die DFI genau anzeigt kann ich jetzt nicht sagen, sinngemäß "nicht einsteigen " mit entsprechender Ansage. Taucht auch nicht in der Liste der nächsten Fahrten auf. ( :( für Hobbyfotografen)


    Eben da gibt's das Problem. Es war glaube ich im letzten Jahr, wo die morgendlichen U6-Einsetzer für etwa 2 Wochen als Leerzüge über die B/D-Strecke zur Bockenheimer Warte mussten (ich weiß gar nicht mehr warum). Die Bahnen waren mit "U4 Leerzug" beschildert und sogar im Fahrgastraum unbeleuchtet.
    Die DFI an den Stationen haben aber immer "U4 Bockenheimer Warte über …" angezeigt, sogar mit "3-Wagen-Zug" Symbol und es wurde auch von der Ansage angekündigt "Nächster Zug U4 in Richtung …". Weiß nicht, ob man das inzwischen gelöst hat, ist für die Fahrgäste aber verwirrend.
    In der Liste der nächsten Fahrten tauchte die Fahrt nicht auf.



    Der S-Wagen fuhr bestimmt in Richtung Zentralwerkstatt. Der Grund, warum er nicht direkt aus dem BB Ost fuhr, könnte sein, dass er in einer bestimmten Reihung ankommen musste, dass also beim Eintreffen an der Stwz der A-Wagen zur Werkstatt und der B-Wagen zur Strecke zeigen muss.
    Da muss man den Wagen dann ggf. vorher umdrehen, was mit einer solchen Drehfahrt über so ein Ausziehgleis gemacht wird.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Zitat

    für die Fahrgäste aber verwirrend.


    Das lässt sich noch steigern: Irgendwann im letzten Jahr hatte ich kurz nach 1 Uhr an der Hauptwache die letzte Bahn in Richtung Bockenheim verpasst. Dann wurde aber noch eine U 7 Ri. Hausen an der DFI angezeigt. Die kam dann auch pünktlich nach den angezeigten 5 Minuten - war aber ein Arbeitswagen auf Betriebsfahrt. Dieses war insofern nicht nur irritierend, sondern auch ärgerlich, weil ich rennen musste, um noch auf dem S-Bahnsteig die letzte S 5 zum Westbahnhof zu erwischen.


    Insofern meine Bitte an die VGF, Betriebsfahrten nicht als Linienfahrten anzuzeigen. Das schafft für den Fahrgast Klarheit und verleitet nicht dazu, gerade im Spätverkehr noch tatsächlich verfügbare Alternativen zu verpassen.

  • ie DFI an den Stationen haben aber immer "U4 Bockenheimer Warte über …" angezeigt, sogar mit "3-Wagen-Zug" Symbol und es wurde auch von der Ansage angekündigt "Nächster Zug U4 in Richtung …"

    Das Problem, daß die eingestellte Leerroute der U4 auf den DFI´s als Fahrgastfahrt angezeigt wird, ist schon lange bekannt. Leider schafft es die entsprechende Abteilung nicht, die DFI´s endlich mal richtig zu progammieren.

  • Die Straßenbahn hätte auch über Ostpark auf die Straßenbahn gewechselt oder ist in die STZW. Es gibt extra Leerfahrt Routen aber manchmal werden werden diese nicht eingegeben weil man nicht suchen will.
    Die Leitstelle kann auch Züge von den DFI deaktivieren das diese nicht mehr angezeigt werden.