[Störung] Tram LU

  • Die gesperrte Hochstrasse Süd in Ludwigshafen ist so mardoe, dass die Strasse unterhalb gesperrt werden. Dadurch fährt keine Tram mehr von

    Mannheim über die Konrad-Adenauer-Brücke und in den nächsten Tagen werden weitere Sperrungen wirksam


    https://www.swr.de/swraktuell/…nter-hochstrasse-100.html

    https://www.rnv-online.de/fahr…hafener-stadtbahnverkehr/

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

    • Die S-Bahnhöfe LU-Rheingönheim und LU-Mundenheim werden durch zusätzliche Halte der S1 ab heute 6- statt 4-mal pro Stunde angefahren.
    • bis Mittwoch fahren noch Straßenbahnen nach Rheingönheim (Linie 6). Diese nutzen die Betriebsstrecke in der Berliner Straße und werden jeweils einzeln nach prüfendem Blick des Baugutachters unter der Brücke durchgewunken.
    • ebenso bis Mittwoch werden alle "benötigten" Fahrzeuge aus dem Betriebshof Rheingönheim evakuiert (Ausdrucksweise RNV) und anderweitig im Netz verteilt.
    • ab Mittwoch wird die Linie 6 im Bereich südlich der Hochstraße Süd durch SEV ersetzt und der Betriebshof Rheingönheim vom Netz getrennt.
    • Zeitgleich wird ab Mittwoch die Haltestelle Berliner Platz auch für Busse aufgegeben und durch eine Ersatzhaltestelle in der Ludwigstraße (zum Umstieg in Straßenbahnen) ersetzt. Zur Dimension: Der Berliner Platz hat ein Fahrgastaufkommen von bis zu 40.000 Fahrgästen an Werktagen.
    • Geplant bis 14.12. wird die Strecke Südweststadion <> Hauptbahnhof Tief erneuert - schon länger vorgesehen. Es wird versucht diese Bauarbeiten zu beschleunigen, um wieder eine verfügbare Strecke in den Süden zu haben.
    • Am 9.12. werden dem Stadtrat Ludwigshafen erste Pläne zu kurzfristigem Abriß und langfristigem Neubau der Hochstraße Süd vorgelegt.

    Einmal editiert, zuletzt von kato ()

  • Der Einsatz war unabhängig von der Einsturzgefahr der Hochstraße schon länger geplant. Ursprünglich sollte mit den drei Fahrzeugen eine Verstärkerlinie 6E gebildet werden, die in der HVZ im 20-Minuten-Takt von Rheingönheim bis Paradeplatz gefahren wäre (mit Schleife in Mannheim-Innenstadt). Kosten für die Reaktivierung der Fahrzeuge waren nach entsprechender Gemeinderatsvorlage 500.000€.


    Derzeit ersetzen die Altfahrzeuge als Verstärker auf der Linie 7 stattdessen im wesentlichen die nicht verkehrende Expresslinie 8 auf der Verbindung Oppau - BASF - LU Innenstadt.


    Der Betriebshof Rheingönheim ist über die Tunnelstrecke Hauptbahnhof Ost seit Ende Dezember wieder anfahrbar. Ab 20.01. (also heute) werden Ein-/Ausrückfahrten, zwangsläufig zur Schleife Ebertpark, für Fahrgäste geöffnet. Einige Ausrückfahrten von dort - gerade der Altfahrzeuge - finden auch nachmittags zum Beginn der HVZ statt, es gibt allerdings über diese Verbindung keinen Taktverkehr oder ähnliches. Für die Linie 6 fährt weiter SEV.


    Die Hochstraße wird übrigens beginnend ab Februar abgerissen, derzeit ist eine Durchfahrtmöglichkeit für Bahnen nach Rheingönheim auf regulärer Strecke ab etwa Ende Mai geplant.

  • Dem Bild nach handelt es sich ja um das GT6/GB6-Gespann der Rhein-Haardt-Bahn. Soweit ich weiß, sind die noch nie woanders gefahren als auf der RHB bzw. Verstärkerleistungen auf deren Nachfolgelinie 4. Ein Einsatz auf der 6 mit Beiwagen hätte was.


    Oder ist das nur ein Symbolbild und es handelt sich um GT8, wie sie zuletzt auf der 12 fuhren bis zu deren Einstellung?

    Viele Grüße, vöv2000

  • Es handelt sich um die ET6+EB6-Zugverbände der RHB, inklusive Beiwagen (1015/1055, 1017/1057, 1018/1058).


    Alle drei Zugverbände wurden komplett aufgearbeitet (mit leichten Unterschieden z.B. bei der Innenbeleuchtung) und in den Hausfarben mit klassischem Muster neu lackiert. Der Zug 1018/1058 war zuvor für Sonderfahrten wie z.B. zum Maimarkt mehr oder weniger regelmäßig mal im Einsatz, die beiden anderen im wesentlichen seit 10 Jahren abgestellt.


    P.S.

    Von den GT8 der VBL sind nur noch zwei Stück vorhanden. 152 als Kurbel-Fahrschule und 156 für vorgesehene Aufarbeitung als "Oldtimerwagen". Der Rest wurde letztes Jahr verschrottet (bis auf 157 - der wurde verkauft und steht jetzt als Bar vor dem ehemaligen Betriebshof Luitpoldhafen)

    Einmal editiert, zuletzt von kato ()

  • Der Maimarktzug war 1017/1057 und fuhr auch auf der Linie 9 (selbst gesichtet). Die Werbung die er letztes Jahr noch hatte, hat er jetzt nicht mehr (aktuelles Foto eines Kumpels von heute).


    Sind die beiden anderen vormals blauen abgestellten Gespanne nun auch werbefrei?


    Im übrigen fährt nach meiner Info auch ein Zug vom Betriebshof Mannheim auf der Linie 9 und 4Ex(?).

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Alle drei Zugverbände sind werbefrei und in den Hausfarben lackiert.


    Im übrigen fährt nach meiner Info auch ein Zug vom Betriebshof Mannheim auf der Linie 9 und 4Ex(?).

    4X sind drei morgendliche Direktzüge aus Richtung Bad Dürkheim nach Oppau als Zubringer zur BASF - früher fuhren die direkt durch den C-Tunnel, seit 12 Jahren durch die Innenstadt. Die Linie 4X gibt es nur stadteinwärts im aktuellen Fahrplankonzept (war früher anders). Nach Bad Dürkheim kommen diese Züge als Linie 9, es gibt auf dieser Linie dementsprechend 3 Kurse mehr stadtauswärts.


    Inzwischen werden die Züge einfach als X markiert, nicht mehr als 4X. Es handelt sich um Expresszüge, die meisten Halte zwischen Oggersheim und Innenstadt werden ausgelassen. Die Züge verstärken die Linie 9 Richtung LU zwischen 5:55 und 6:35 (Innenstadt ca 6:40-7:20) sowie 6:55 bis 7:15 (Innenstadt ca 7:40-8:00) zum 10-Minuten-Takt.


    Der Kurs mit "Hochflurfahrzeug möglich", also dem Gespann (ab Bad Dürkheim 7:05) fährt als 9 raus nach Bad Dürkheim, als X zurück nach LU und wechselt in Oppau dann auf den 7-Verstärker bis Ende HVZ.

  • Der 152 ist ein 6-Achser.


    Kann aber sein, dass der 8-Achser 156 und der Mannheimer 8-Achser 501 mit NF-Mittelteil auch noch reaktiviert werden.


    Nach Aussage eines bekannten sind alle 3 RHB-Züge beige.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Der 150 in Helsinki ist ein ex-Ludwigshafener Wagen der VBL - Düwag GT6-ER beschafft 1967, 1970 mit Mittelteil zum GT8 umgebaut. Zwei weitere derselben Bauserie fahren in Lodz, einer (152 als ATW für Fahrschule) ist in Ludwigshafen vorhanden und der Rest ist verschrottet.


    Die Hängerzüge sind ein paar Jahre älter - beschafft 1963, aber im wesentlichen auf dem technischen Stand der ersten Beschaffung 1959.


  • Hallöchen,


    am vergangenen Donnerstag und Freitag war ich vor Ort. Angetroffen habe ich 1017 und 1018, Fotos und Videos sind auf meiner Homepage. Nach Informationen, die ich bekommen habe, hatte 1015 wohl einen Schwellenbrand und ist außer Gefecht (Stand Freitag). Mal schauen, ob der wieder repariert wird.

    Wenn du dich fragst, ob ich ein deutscher Japaner bin oder ein japanischer Deutscher - ich bin alles. :P Genieß dein Leben in vollen Zügen

  • ich dachte es gäbe keine unterirdische Station mehr in Lu.

    Hauptbahnhof, Rathaus und Hemshofstraße sind nach wie vor unterirdisch. Lediglich der verbindende C-Tunnel mit der U-Station Dalbergstraße wurde stillgelegt. Bei Rathaus wurde dabei die Bahnsteig-C-Ebene (-2) für die Gleise des C-Tunnels verschlossen.


    Mit dem Abriß der Hochstraße Nord und Teilabriß des Rathauses (primär das Einkaufscenter drunter) soll mittelfristig die U-Haltestelle Rathaus durch eine ebenerdige Haltestelle in Verlängerung der Ludwigstraße ersetzt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von kato ()