HEAG Mobilo beschafft E-Busse für Probebetrieb

  • Wenn ich es richtig gesehen habe, stand der vorhin so gegen 13:20 Uhr mit Kennzeichen DA-HM 326E auf dem Luisenplatz vor der Sparkasse. Um 14:30, 15:30 und 16:30 Uhr (wenn ich mich recht erinnere ...) finden kostenlose ca. 20-minütige Probefahrten statt. Ein Kameramann von ARD/hr war vor Ort, also gibt es evtl. einen kleinen Bericht in der Hessenschau. Die gelbe Lackierung in Verbindung mit der weißen Zielmatrix sieht sehr gut aus.


    Auf heagmobilo.de steht etwas mehr:
    Voll unter Strom: HEAG mobilo präsentiert Darmstadts ersten Elektrobus

  • Der stand schon Ende Januar am B'tor.


    Yup. Die HEAGMobilo schreibt jedoch am 21. März "Der 12 Meter lange Standardbus von Sileo ist erst vor ein paar Tagen bei uns am Betriebshof angekommen " Ist halt eine Definitionsfrage, was das Wort "paar" bedeutet.


    Oder der von Januar war Schrott und ging zurück?

    Einmal editiert, zuletzt von MichaelColin ()

  • In deinem ersten Beitrag schreibst du doch von dem S18? Kann ja sein dass der S12 er vor wenigen Tagen eingetroffen ist, der S18 hingegen schon länger dort verweilt.

    Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

  • Heute Vormittag konnte ich den Wagen beim Auffahren auf den Donnersbergring festhalten.



    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Auf heagmobilo.de steht etwas mehr:
    Voll unter Strom: HEAG mobilo präsentiert Darmstadts ersten Elektrobus


    Mich wundert, dass der Solobus laut HEAG mobilo (siehe Link) nur Platz für 79 Fahrgäste haben soll. Die vorhandenen Solo-Citaros haben um die 100 Plätze. Bei den Gelenkbussen ist die Differenz geringer, 137 beim S18 und ca. 140 bis 150 bei den vorhandenen Gelenkbussen.

  • Nach VDV Maßstäben hat kein Solobus um die 100 Plätze. Berechnet werden 4 Personen pro m² Stehfläche. Die 100 Personen des Citaro fußen auf 7,6 Personen pro m² Stehfläche. Dahinter verbirgt sich die maximale Nutzlast des Busses. Aber, wer will schon die "gemütliche" Enge von Herstellerangaben in der Praxis erleben? Für eine Solobus sind laut VDV 70 Personen Gesamtfassungsvermögen angesetzt. Für den 18-Meter-Gelenkbus 100. Für einen Bis mit Personenanhänger 130 Personen.

  • Gegen Mittag war er ebenfalls auf der Linie R unterwegs, sowie am Nachmittag nochmal auf Fahrschulfahrt.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Sind die beiden Sileo S12 und S18 mittlerweile in regulären Linienbetrieb unterwegs? Ich habe sie jedenfalls noch nicht gesehen?(

    Ich habe bei der HEAGmobilo nachgefragt. Die Sileos wurden an den Hersteller zurückgeschickt, da diese die vertraglichen Vorgaben nicht erfüllten. Statt dessen sollen nun im nächsten Frühjahr 6 Evobusse ausgeliefert werden.

  • Ich habe bei der HEAGmobilo nachgefragt. Die Sileos wurden an den Hersteller zurückgeschickt, da diese die vertraglichen Vorgaben nicht erfüllten. Statt dessen sollen nun im nächsten Frühjahr 6 Evobusse ausgeliefert werden.

    Das sind ja hervorragende Vorzeichen für die Sileos in Mainz :D

  • Vielleicht solten wir auf ein bewährtes System zurückgreifen:

    Oberleitungsbusse

    Hatte sich von März 1944 bis April 1963 auch bewährt

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Vielleicht solten wir auf ein bewährtes System zurückgreifen:

    Oberleitungsbusse

    Hatte sich von März 1944 bis April 1963 auch bewährt

    Gerade in Städten mit Straßenbahn ist ja sowohl schon eine grundsätzliche Infrastruktur für die Spannunsversorgung vorhanden, und auch das Know-How für Fahrleitungen allgemein.
    Lediglich da, wo sich Strecken kreuzen, wird es aufwendig, aber nicht unmöglich. Eventuell kann man hier auch mit moderner Akkutechnik einfach den Kreuzungsbereich vom Bus abgebügelt passieren lassen, um keine aufwendigen Konstruktionen in die Luft bringen zu müssen.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.