Sammelthread: Bauarbeiten auf der A-/D-Strecke - Linien U1 bis U3 und U8/U9

  • Wundert mich jetzt auch etwas, dass deswegen auf der U1 keine Vierlinge eingesetzt werden können. 56cm-Bahnsteige (und zwar auf voller Länge) hat man ja auch bei den beiden Stationen
    vor Ginnheim. So viel dürfte es ja auch nicht kosten die Betonerhöhung auch auf die letzten 25m zu montieren.


    Und generell betrifft das ja nur die Gleise 4 und 5. Gleis 3 verfügt auf voller Länge über einen 80cm-Bahnsteig. Wenn man also schon unbedingt keine Sprünge in der Bahnsteighöhe auf der U1 haben möchte,
    bliebe ja immer noch Gleis 3 für alle Vier-Wagen-Züge in Ginnheim.

  • Ich glaube, das Problem ist der Übergang, der als ordentliche Treppe oder Rampe, eventuell mit Geländer angelegt werden müsste. Gibt's nicht, also kann man da auch keine Fahrgäste hinlassen.

  • Condor:

    Zitat


    An den Hst. Musterschule und Glauburgstrasse geht es ja auch.


    Aaber, aus diesem Grund ist an jeder Station der U5 eine Markierung auf den Bahnsteigen, an welcher Stelle die Barrierefreiheit an allen Stationen der Linie gegeben ist.

  • Ich schrieb deswegen ja auch fallweise, also Sonderverkehr o.ä.
    Solange Römerstadt und NWZ Zentrum auch nicht zu 100% barrierefrei sind, finde ich die letzten 25m in Ginnheim relativ belanglos. Entsprechende Hinweise könnten auch per Zettel an die Türen geschrieben werden.
    Die Masse an Fahrgästen orientiert sich sowieso zu dem anderen Ende Richtung Ausgang.


    Vierlinge gehen ja jetzt auch wieder im A-Tunnel.

  • Ich schrieb deswegen ja auch fallweise, also Sonderverkehr o.ä.
    Solange Römerstadt und NWZ Zentrum auch nicht zu 100% barrierefrei sind, finde ich die letzten 25m in Ginnheim relativ belanglos. Entsprechende Hinweise könnten auch per Zettel an die Türen geschrieben werden.
    Die Masse an Fahrgästen orientiert sich sowieso zu dem anderen Ende Richtung Ausgang.


    Vierlinge gehen ja jetzt auch wieder im A-Tunnel.


    NWZ ist barrierefrei. Du meintest wohl Römerstadt und Niddapark.

  • Zu den Umständen des SEV kam dann um die Mittagszeit noch eine 2-Stündige Vollsperrung der Strecke zwischen Ginnheim und weiß nicht wo, wegen einer U9, die mit heißgefahrenen Bremsen im Bereich Römerstadt liegengeblieben war und einen Feuerwehreinsatz hervorgerufen hatte. Is aber alles wieder vorbei, nix bassiert sonst.

  • Zu den Umständen des SEV kam dann um die Mittagszeit noch eine 2-Stündige Vollsperrung der Strecke zwischen Ginnheim und weiß nicht wo, wegen einer U9, die mit heißgefahrenen Bremsen im Bereich Römerstadt liegengeblieben war und einen Feuerwehreinsatz hervorgerufen hatte. Is aber alles wieder vorbei, nix bassiert sonst.

    Die oben gezeigten Bilder sind vermutlich von gestern; das zusätzliche Problem hat sich heute ereignet und hat für knapp 30 Minuten Probleme bereitet.


    Die Linien U1 und U9 (w)endeten vorzeitig am Nordwestzentrum. - Nach Ginnheim sollten Taxen fahren; zusätzlich konnte zwischen Nordwestzentrum und Römerstadt auf die Buslinie 60 ausgewichen werden oder man fuhr mit der U1 Richtung Hügelstraße und ab dort mit der Buslinie 39 nach Ginnheim, damit konnte man die Störstelle gut umfahren - nur die Station Niddapark konnte nicht mehr direkt erreicht werden.


    Da die Linien U1 und U3 momentan im Wechselbetrieb fahren, hatte die Störung indirekt auch Einfluss auf die Strecke zwischen Hügelstraße und Oberursel Hohemark.


    > Störungsmeldung VGF: https://www.vgf-ffm.de/de/fahr…zelansicht/stoerung/5651/

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • •offtopic an•
    Die Bilder zeigen klimatisierte Fahrzeuge mit, soweit vorhanden, geöffneten Klappfenstern...
    Ich bin schon hier im Forum vor knapp 10 Jahren dafür kritisiert worden, das ich Klimaanlagen in Stadtbussen mit kurzen Haltestellenabständen für sowas von überflüssig halte, auch an den Wendestellen, wenn die Motoren abgeschaltet werden, heizen sich die Fahrzeuge derart auf, das es die Anlagen dann in den kurzen Phasen der Rollzeit nicht schaffen, die Temperatur "gefühlt" herunter zu kühlen...
    Warum im Linienbereich nicht "back to the roots", und wieder Klapp- oder Schiebefenster?
    Viele heucheln den Umweltschutz, aber wehe, der Bus oder die Straßenbahn ist nicht klimatisiert, obwohl sie alle 60 Sekunden die Türen öffnen...
    •offtopic aus•

    MfG Streckentrenner

  • Zur Klimaanlage:
    Es gibt Fahrzeuge oder Klimaanlagen, da funktioniert das prima. Und zwar auf Gran Canaria in den Bussen von GLOBAL. Der Haltestellenabstand ist da manchmal auch sehr kurz.


    Beim 5-Türer Gelenkbus mit offenen Klappfenstern wird das tatsächlich nix.

    I apologize for any inconvenience.

  • Also in den meisten Bussen klappt das prima mit der Klima.


    Wer Glutöfen und fahrende Saunen haben möchte, der komme z.b. nach Mainz. Sowas geht einfach nicht! Ich musste hier mehrfach schon aussteigen, weil ich kurz vorm kollabieren war, weil in den Bussen in Mainz so eine wahnsinnige Hitze herrscht im Sommer. Ich bin neulich mit LC und Solaris der ICB auf der 64 gefahren, trotz mehrerer Minuten in der Sonne parkend waren die angenehm kühl innen.

  • Die große Baumaßnahme auf der Eschersheimer ist noch nicht beendet, da wird schon die nächste Maßnahme angekündigt: vom 16. - 22 Oktober 2017 werden hinter der Station Südbahnhof vier Weichen erneuert. Dies ist verbunden mit Einrichtung eines Materiallagerplatzes im Marbachweg. In den Stationen Schweizer Platz und Südbahnhof findet in der Zeit kein Betrieb statt, d.h. dann wohl SEV ab Willy-Brandt-Platz.


    Zitat

    Der Zugang zur Baustelle erfolgt getrennt nach Größe der Geräte. Kleingeräte und Personal können über den Zugang zur Haltestelle Südbahnhof das Baufeld erreichen. Geräte wie Stopfmaschine, Bagger und Materialien, müssen über das Überführungsgleis am Marbachweg in den Tunnel gefahren werden. Das Material der Weichen und der benötigte Gleisschotter werden in der Hanauer Landstraße 345 geladen und mittels Arbeitswagen und Akkulok in den Tunnel gefahren. Fahrten von außerhalb des Tunnels zum Baufeld oder vom Baufeld aus dem Tunnel heraus, können nur nachts in der Betriebspause von ca. 01:30 Uhr bis 3:30 Uhr nach Absprache mit dem AG erfolgen. Sämtliche Materialien müssen nach Absprache mit dem AG mittels des Arbeitswagens transportiert werden. Wird der Bagger zum Betanken aus dem Tunnel gefahren, so ist dies nur in den betriebsfreien Zeiten möglich.

  • Die große Baumaßnahme auf der Eschersheimer ist noch nicht beendet, da wird schon die nächste Maßnahme angekündigt: vom 16. - 22 Oktober 2017 werden hinter der Station Südbahnhof vier Weichen erneuert. Dies ist verbunden mit Einrichtung eines Materiallagerplatzes im Marbachweg. In den Stationen Schweizer Platz und Südbahnhof findet in der Zeit kein Betrieb statt, d.h. dann wohl SEV ab Willy-Brandt-Platz.

    Die Linien U1 und U2 fahren zum Willy-Brandt-Platz - Fahrgäste zum Südbahnhof können ab Hauptwache zur S-Bahn umsteigen. - Die Linien U3 und U8 sollen in Heddernheim (w)enden.


    Die zweite Phase der Bauarbeiten folgt im Januar; vsl. vom 02. bis 14.01.2018 mit gleicher Sperrung - am ersten Schultag ( Montag, den 15.01.2018 ) fahren die U-Bahnen wieder normal...

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Ein paar interessante Sichtungen im SEV:


    Citaro G von Sauter im Metrobus-Design ERB-RS 167


    IVECO Urbanway Gelenkbus von Bonte HR-RB 125


    Sippel 238 Volvo 7700A, WI-RS 438


    Von den Alpina Solaris IV Urbino 18 konnte ich F-TD 3447, 3448, 3450 sichten.

    I apologize for any inconvenience.

    Einmal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Die Linien U1 und U2 fahren zum Willy-Brandt-Platz - Fahrgäste zum Südbahnhof können ab Hauptwache zur S-Bahn umsteigen. - Die Linien U3 und U8 sollen in Heddernheim (w)enden.


    Die zweite Phase der Bauarbeiten folgt im Januar; vsl. vom 02. bis 14.01.2018 mit gleicher Sperrung - am ersten Schultag ( Montag, den 15.01.2018 ) fahren die U-Bahnen wieder normal...


    Hoffentlich wird dieses Schema nicht so stupide durchgezogen wie beim Aufzugeinbau Schweizer Platz. Zu Tageszeiten mit allgemeinem 15-Min-Takt (und schwächer) kann und sollte auch die U8 zum WBP fahren. Während des 30-Min-Takts der U8 passt auch die U3 hinein.

    Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?