DB Regio Hessen modernisiert S-Bahn-Flotte

  • Die Monitor zeigen häufig unterschiedliche Bilder an. Bei Manchen ändert sich der Echtzeit Modus in den abgespekten Moduls währen der Fahrt


  • Hallo.


    Es scheint sich um eine Spezialität des 423 304 zu handeln, denn gestern zeigte nachmittags genau dieser Wagen - wieder auf der S6, diesmal als führendes Fahrzeug Richtung Frankfurt Süd - wechselnde Außenanzeigen an. Die zweite Einheit zeigte konstant "Frankfurt Süd" (ohne S6) an.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Hallo.


    Um zum Thema zurück zu kommen:


    Gestern konnte ich 423 456 um 12:12 am Hauptbahnhof auf der S6 Groß Karben --> Frankfurt Süd sichten. Auch dieses Fahrzeug wurde umgebaut und bleibt nicht museal erhalten. Somit sind alle ET 423 der S-Bahn Rhein-Main in neuem Outfit.


    Offensichtlich gibt es auch beim FIS der ET 423 schon wieder Neuigkeiten: Die Ansagen erfolgen jetzt wieder ohne Ingo Ruff.
    Beispiel: "Nächster Halt: Taunusanlage - Bitte in Fahrtrichtung links aussteigen" wird ausschließlich durch eine Frauenstimme angesagt. Im ursprünglichen FIS lautete die Ansage: "Nächster Halt: Taunusanlage - Ausstieg in Fahrtrichtung links". Zwischenzeitlich hatte Ingo Ruff einen Teil der Ansage übernommen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Zitat

    Auch dieses Fahrzeug wurde umgebaut und bleibt nicht museal erhalten.

    Schade... dann gäbe es wenigstens noch ein Fahrzeug, wo man noch seine Ruhe hat... :P
    Lass den 420 298 Planmäßig einsetzen, dann herrscht wieder Ruhe während der Fahrt!
    -
    Zum Thema; Bilde ich es mir nur ein, oder funktonieren die Türen momentan auch wieder richtig? War ja so, dass man erst entweder 5 Sekunden warten(Und da gucken die Fahrgäste hinter einem böse an...) oder 2 mal den Taster drücken musste, bis die Tür aufging

  • Offensichtlich gibt es auch beim FIS der ET 423 schon wieder Neuigkeiten: Die Ansagen erfolgen jetzt wieder ohne Ingo Ruff.
    Beispiel: "Nächster Halt: Taunusanlage - Bitte in Fahrtrichtung links aussteigen" wird ausschließlich durch eine Frauenstimme angesagt. Im ursprünglichen FIS lautete die Ansage: "Nächster Halt: Taunusanlage - Ausstieg in Fahrtrichtung links". Zwischenzeitlich hatte Ingo Ruff einen Teil der Ansage übernommen.

    Andersherum wird ein Schuh daraus, das FIS wurde in einigen Wagen noch nicht geändert, deshalb gibt's dort keine Ansagen durch Ingo Ruff. - Momentan haben die ET 423 verschiedene Versionen, das variiert von Wagen zu Wagen.


    Im Laufe des Jahres 2016 soll eine Vereinheitlichung der FIS-Versionen stattfinden.

    10.02.01-10.02.21: 20 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.21: Sechster Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Im Laufe des Jahres 2016 soll eine Vereinheitlichung der FIS-Versionen stattfinden.



    Ich hätte das innerhalb weniger Tage geschafft XD

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

  • Frisch aus der Presseabteilung:


    Quelle


    Warum ist trotz Aufteilung eines 430 in 4 Untereinheiten gegenüber 3 beim 420 bei nur sehr geringfügig größerer Zuglänge eigentlich der Wagenkasten schmaler geraten?


    Gruß, ULF

  • Bei den betroffenen ET ist das FIS abgestützt, die Innenanzeigen verbleiben beim letzten angezeigten Wert z.b.: "Nächster Halt". Nach einem Fahrtrichtungswechsel funktioniert es meistens wieder

    2 Mal editiert, zuletzt von paddi.obi ()

  • Warum ist trotz Aufteilung eines 430 in 4 Untereinheiten gegenüber 3 beim 420 bei nur sehr geringfügig größerer Zuglänge eigentlich der Wagenkasten schmaler geraten?


    Vermutlich wegen des Lichtraumprofils, weil die Geometrie der Wagenkästen im Zusammenspiel der Anordnung der Drehgestelle und Überhänge ganz anders ist, als beim 420er.

    Vollkommen Großartiges Forum


  • Vermutlich wegen des Lichtraumprofils, weil die Geometrie der Wagenkästen im Zusammenspiel der Anordnung der Drehgestelle und Überhänge ganz anders ist, als beim 420er.


    Die Breite des Wagenkastens (Blech) bei der BR 420/421 beträgt 2.900mm! Nur über die seitlichen Schutzborde mißt das Fahrzeug 3.080mm.
    Da der Wagenkasten der BR 423/433 über Blech 3.020mm beträgt, ist der »fahrende Yoghurtbecher« mitnichten schmäler als der vermeintlich »heilige ET«.
    Kinematisch erklärt: Das Schutzbord von 420/421 mißt nur wenige Zentimeter in der Höhe und befindet sich zudem nahe des Fahrzeug-Wankpols. Somit entsteht keine unzulässige Überscheitung der Fahrzeugumgrenzung. Der Wagenkasten von 423/433 ist etwas nach oben verjüngt, womit eine solche Verletzung durch das unvermeidliche Wanken eines gefederten Fahrzeugs ebenfalls unterbunden wird.
    Netto, d.h. im Innenraum bieten 423/433 mehr Platz.


    Übrigens ist auch der Drehzapfenabstand der 433er Wagen mit 16.810mm durchaus länger als jener des 420 mit 16.500mm. Das ist bedingt durch die Ausführung mit Jakobsdrehgestellen.

  • Die Breite des Wagenkastens (Blech) bei der BR 420/421 beträgt 2.900mm! Nur über die seitlichen Schutzborde mißt das Fahrzeug 3.080mm.
    Da der Wagenkasten der BR 423/433 über Blech 3.020mm beträgt, ist der »fahrende Yoghurtbecher« mitnichten schmäler als der vermeintlich »heilige ET«.


    Wieder was gelernt.



    Gruß, ULF

  • Oftmals haben die Monitore an den Fahrzeugenden diesbezüglich mehr Informationen. Neben EBO-Fahrten fand ich auch einen N75 oder so ähnlich angezeigt.

    Zwischenzeitlich fand ich auch die kompletten Stadtverkehrsanschlüsse in Mainz und Wiesbaden, unter anderem am Römischen Theater. Nur mit der Gleichstellung müßte man da noch etwas üben, alldieweil an letztgenanntem Bahnhof auch knappe Anschlüsse etwa mit Abbringerlinien 60 und 61 angezeigt werden, für die in Wirklichkeit die Stadtparkhaltestelle aufgesucht werden muß.

  • Es tut sich was beim neuen FIS für die ET 423. Gestern um 19.44 Uhr bei der S3 nach Bad Soden war die Seitenanzeige 2-zeilig, ähnlich wie beim ET 430, allerdings wurde die Liniennummer groß angezeigt und dahinter dann zentriert "Bad Soden" und darunter in der Laufschrift "über Frankfurt Messe, Eschborn". Es stand als Ziel übrigens an den Fronten und seitlich nur noch Bad Soden ohne den Zusatz (Taunus). Ich glaube es war das Fahrzeug 423 893, bin mir nicht mehr sicher. Die Ansagen innen werden jetzt auch von Ingo Ruff gesprochen und sind deutlich besser zu verstehen als vorher, es wird jetzt wie im ET 430 nur angesagt "Hauptwache" usw. ohne den Zusatz Frankfurt. Es sind aber noch Anpassungen erforderlich, so fehlt z. B. noch bei der Abfahrt die Ansage "S3 nach Bad Soden, nächster Halt ...". Außerdem wird der Hauptbahnhof bisher nur in deutscher Sprache angesagt, an der Messe und Ostendstr./EZB fehlt bei der englischen Ansage die Ausstiegsseite, das kommt bestimmt alles noch. Die Angabe des Gleises ist auch beim ET 430 seit einiger Zeit entfallen. Die Monitore innen liefen in der Version wie beim ET 430 mit der geplanten und aktuellen Zeit, aber noch ohne Umsteigehinweise. An den Halten wurde auch außen angesagt "S3 nach Bad Soden über Frankfurt Messe, Eschborn".


    Obwohl ich gestern länger in Frankfurt unterwegs war, war es übrigens der einzige Zugverband, wo ich die Neuerung feststellen konnte. Aber es gibt noch einige Neuerungen bei den Anzeigen, so zeigt die S2 jetzt "Dietzenbach Bahnhof" statt "Dietzenbach Bf" und die S1 jetzt "Höchst" statt "Frankfurt-Höchst" (gilt für den ET 423, war gestern auf den Kurzpendeln am Nachmittag im Einsatz). Allerdings frage ich mich nach dem Hintergrund, warum das Wort Bahnhof jetzt ausgeschrieben wird, im Übrigen auch bei den ET 430, die Anzeige wäre übersichtlicher und klarer, wenn Hbf oder Bf abgekürzt würde, dann könnte nämlich die originäre Schriftgröße verwandt werden.

  • An den ersten Tagen der Sperrpause wurde noch Frankfurt Hbf an der S3 angezeigt. Aber schon während der ersten Woche änderte sich dies auf Galluswarte. Die Aussenanzeigen waren aber noch einzeilig. Damit ist die von Bernd gesehene Ändeurng schon das zweite neue FIS in weniger als 2 Monaten. :thumbsup:

  • Was ich mich ja immer frage, warum seit den 430ern Hauptbahnhof außen ausgeschrieben werden muss?


    Jahrelang hieß es z.b. “S8 Wiesbaden Hbf.“. Jeder wusste, was gemeint ist. Inzwischen steht “S8 Wiesbaden Hauptbahnhof“ dran. Dadurch ist der Text recht lang, klein und nicht direkt erkennbar.

  • Ich frage mich nur warum man die Ansage des Gleises neuerdings weglässt - fand ich diese Information eigentlich immer gut und an größeren Bahnhöfen auch wichtig

  • Gute Frage, Kevin...
    Wohl nicht zielführend für Ortsunkundige oder des Deutschen nicht Mächtige, das unterschiedlich anzugeben. Der 423er kennt "Frankfurt (Main) Hbf", beim 430er fällt der Main weg, weil ja der Hauptbahnhof ausgeschrieben werden muss.
    Aber wenn das alles wäre, Anzeigen und Ansagen unterscheiden sich so oft... Die Ansage kennt z.B. "Hattersheim-Eddersheim", die Anzeige wie Pläne und Beschilderung am Bahnhof lauten "Eddersheim", Frankfurt betreffend ist der 430er dafür wenn ich mich nicht täusche recht sprachfaul, "Frankfurt" wird nur im 423er überall angesagt...