[09.04.2024] Personen im Gleis

  • Unbefugte Personen im Gleis zwischen F-West und F-Süd bzw. F-Hbf und F-Höchst, zur Zeit massive Verspätungen und Ausfälle im S- und Regionalbahnverkehr (Meldung der DB-App und Sichtung an der Hauptwache).


    Da auch die U4 und U5 zur Zeit nicht fahren, wollen im Ost-West-Verkehr alle die Tram nutzen - mit den entsprechenden Auswirkungen.

  • B80C

    Hat den Titel des Themas von „[09.04.24] Personen im Gleis“ zu „[09.04.2024] Personen im Gleis“ geändert.
  • Nachtrag: Der Fahrer einer 11 fragte die Fahrgäste am Willy-Brandt-Platz, was denn los sei, er habe keine Info und bekam die Auskunft von Fahrgästen. Menschenmassen wollten in den vollen S-Wagen. Eine (automatische) Ansage, die Türen freizugeben, gab es nicht - ist das in Frankfurt nicht möglich?

    Einmal editiert, zuletzt von B80C () aus folgendem Grund: Ergänzung.

  • Ich war mittendrin, statt nur dabei. "Meine" S3 ab Stresemannalle nach Darmstadt (planmäßig ab 17.01 Uhr), war mit +20 angekündigt. Ob die Bahn dann überhaupt noch kam, weiß ich nicht. Gegen 17.06 Uhr kam dann aber die ebenfalls mit +20 verspätete S4 nach Langen, die ich dann bis Langen in der Hoffnung auf Verspätung bei RB67/68 nahm. Ergebnis: Man darf auch mal Glück im ÖPNV haben -> die RB 67/68 nach Süden war mit +5 unterwegs, so dass sie in Langen am gleichen Bahnsteig noch erreicht wurde und ich nur unwesentlich später in Darmstadt ankam.


    Rund 90 Minuten später vermeldete der Navigator dann noch Personen im Gleis bei Langen...

  • Hallo.


    Ein Beispiel zur Verhinderung der Gleislatscher:


    Im Verlauf der S1 wurde das Bahngelände in der Gemarkung Flörsheim (incl. des Stadtteils Keramag / Falkenberg) 2022 komplett durchgehend mit Lärmschutzwänden versehen, die es Gleislatschern erschweren, die Schienen zu überqueren (Schlupflöcher gibt es überall).


    Für Hattersheim werden die Wände ebenfalls erstellt (Link zur Ausschreibung), erste Vorbereitungen haben im Februar 2024 begonnen, sowohl in Hattersheim, als auch in Eddersheim.


    Beim Neubau der S6 wurden diese Wände ebenfalls gebaut.


    Wie vorher erwähnt, entstehen dadurch Hemmschwellen für Gleislatscher.


    Pragmatisch könnte man auch in Griesheim auf dem Abstellgleis einen wenig genutzten ICE abstellen (ohne den Prellbock zu beschädigen ;)).


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Pragmatisch könnte man auch in Griesheim auf dem Abstellgleis einen wenig genutzten ICE abstellen (ohne den Prellbock zu beschädigen ;))

    da wäre dann nur die Frage, wann man den Zug wegfahren will: wenn nur ein Teil vollgeschmiert ist oder erst, wenn man kein Stück des originalen lacks mehr sieht. (Neben der Frage, was dieses „wenig genutzter ICE“ sein soll, davon habe ich ja noch nie was gehört.)

  • Pragmatisch könnte man auch in Griesheim auf dem Abstellgleis einen wenig genutzten ICE abstellen (ohne den Prellbock zu beschädigen ;) ).

    Das wird doch als Ausziehgleis genutzt, wenn ich das richtig verstehe,- daher eher kein Abstellgleis.

    Wo genau waren denn die Gleislatscher unterwegs?
    An mehreren Stellen? Aus dem Eröffnungsthread werde ich nicht schlau.

  • Hallo.


    Natürlich ist das Gleis kein Abstellgleis, und ein nicht genutzter ICE könnte ein zur Ausmusterung vorgesehener ICE 1 sein.

    Deswegen steht doch ein Smily hinter meinem Lösungsvorschlag.


    Wo genau die Personen im Gleis waren, entzieht sich meiner Kenntnis, aber man kennt doch die üblichen Stellen, z. B. in Griesheim.


    Auserdem war ich gestern genervt, weil ich von Eddersheim zur Konstablerwache 45 Minuten benötigt habe. Zur Diskussion stand laut der Ansage des Tf auch eine Rückfahrt des Zuges nach Wiesbaden.


    Es war alles etwas merkwürdig, weil während eines längeren Aufenthalts im Bahnhof Farbwerke der RE4 nach Germersheim durch den Güterbahnhof umgeleitet wurde.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Wo genau waren denn die Gleislatscher unterwegs?
    An mehreren Stellen? Aus dem Eröffnungsthread werde ich nicht schlau.

    Im Eröffnungsthread steht die Meldung aus dem DB-Navigator. Ich habe es unterlassen, an der Hauptwache ins Gleisbett zu steigen und zu suchen.

  • Die Person wurde gestern erstmals von einer S1 zwischen Kleyerstraße und Griesheim gesehen. Da die Lage aber unklar war und die Person in Richtung Hbf lief wurden dort auch noch einmal für 15 Minuten alle Gleise gesperrt. Gegen 18:30 kam mir dann in Niederrad nocheinmal eine Polizeistreife neben dem Gleis laufend entgegen.

  • Das sollte keine Kritik sein,- nur wie passt dann diese Angabe im Navigator, wenn der Latscher doch bei Griesheim unterwegs war?

    Unbefugte Personen im Gleis zwischen F-West und F-Süd

    Ich dachte schon an so eine Art DEMO, die den S-Bahn Verkehr ausbremst. Man weiß jan nie in diesen Zeiten.:/
    Helmut: Sorry,- den Simly hatte ich übersehen.

  • Hallo.


    Zwischen den S-Bahn-Gleisen im S-Bahnhof Konstablerwache fielen mir heute durchgehend Querstreben aus Metall auf, die in Waden- und Rumpfhöhe angebracht wurden.

    Sollen dadurch Gleislatscher zwischen den beiden Bahnsteigen verhindert werden, oder hat man dort Platz für neue Werbeflächen gefunden?


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Hallo.


    Inzwischen wurden an der Konstablerwache auf der kompletten Bahnsteiglänge zwischen den beiden S-Bahn-Gleisen Gitter angebracht, um das Überschreiten der Gleise zu verhindern.

    Ist ähnliches an anderen S-Bahn-Bahnsteigen ohne Mittelbahnsteig (z. B. Frankfurt Hbf tief), oder an mehrgleisigen reinen S-Bahn-Stationen (z. B. Offenbach Ost) geplant?


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Oft sind es Obdachlose die ihr Quatier direkt hinter dem Bahnsteigende im Tunnel haben. Hab vor einigen Jahren auch schon einen da weg gescheucht. Für den Fall wären Servicetüren wie Hbf tief stadteinwärts eine gute Idee.

  • Hauptwache & Konsti waren den ganzen Winter über "besiedelt" - erst seit ~3 Wochen hat es sich reduziert.

    Konsti wird beideseitig Ri Hauptwache in den Tunnel zum Pinkeln gegangen....sollte man eigentlich riechen

    wenn man neber den Glastüren mal seine Nase Ri Hauptwaceh hält - besonders auf der einen Seite sah man

    fast druchweg eine Pfütze auf dem Randweg stehen.

    Hauptwache wird öfter gegen die Tür zum Randweg im Tunnel auf der Seite wo dei Züge von der Taunusanlage

    kommen gepinkelt...aber nicht so frequent wie Konsti.

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government