Neue Zielbeschilderungen

  • Hallo,


    nachdem ich heute mal wieder mit der Straßenbahn gefahren bin, habe ich an der Stresemannallee/Gartenstraße die 21 gesichtet, die mit "Sachsenhausen Stadion" beschildert war.




    Uploaded with ImageShack.us


    Nun frage ich mich als Ex Niederräder: Seit wann steht das Stadion in Sachsenhausen??? Auch auf der Homepage von Frankfurt-interaktiv.de wird das Stadion unter Niederrad gelistet.


    http://frankfurt-interaktiv.de…stadtteile/niederrad.html


    Für Ortsfremde, die ins Stadion möchten und vorallem denen gesagt wurde, dass sich das Stadion in Niederrad befindet, finde ich die neue Anzeige ziemlich irreführend. Das Oberforsthaus wird doch auch richtig mit "Niederrad Oberforsthaus" angezeigt.


    Hab ich was verpasst??? Oder ist das einfach nur ein irreführender Fehler der VGF??


    Sorry für die schlechte Aufnahme, aber ich habe das Bild auf die schnelle mit dem Iphone geschossen.

  • Hallo.


    Das wollte ich auch schon posten, nachdem ich die Beschilderung "Sachsenhausen Stadion" am Samstag auf dem 2101 (R-Wagen 020) sehen konnte.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Laut Stadtplan Frankfurt liegt das Stadion in Sachsenhausen. Die Grenze zwischen den Stadtteilen Niederrad und Sachsenhausen verläuft entlang der Flughafenstraße.


    Trotzdem finde ich die Bezeichnung "Sachsenhausen Stadion" verwirrend. Genauso wie "Sachsenhausen Südbahnhof", "Ostend Ostbahnhof", "Bockenheim Westbahnhof". Wer sich den Sche... ausgedacht hat, der möge mir mal bitte die Sinnhaftigkeit erklären. Ich warte jetzt nur noch auf "Gallus Hauptbahnhof" ...

  • Oh man... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    Also ich musste eben auch auf Frankfurt.de nachschauen, wie denn nun die Stadtteilgrenze verläuft. Hat sich da was verändert? Selbst die Bürostadt Niederrad gehört zu Schwanheim! Auch die Staustufe Griesheim hat wohl einen falschen Namen, denn laut Frankfurt.de liegt sie auf Schwanheimer Gemarkung.


    Dagegen wird Niederrad auf der Beschreibungsseite als "sportivster Stadtteil" betitelt, weil das Stadion angeblich dort zu finden ist:


    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2835


    Verwirrung pur! Wer macht sowas?

    X
    X
    X

  • Frankfurt steckt halt voller Merkwürdigkeiten:
    - der "Ginnheimer Spargel" ( also der Europaturm ) steht in Bockenheim.
    - der hr ( Funkhaus am Dornbusch ) residiert nicht am Dornbusch, sondern im Nordend


    Aber in der Tat: "Sachsenhausen Südbahnhof" usw. finde ich daneben, auch und vielleicht gerade für Ortsfremde, die Bahnhöfe bzw. die größeren Stationen nicht nach Stadtteil suchen, sondern ein ensprechender Orientierungspunkt als solches sind.


    Mal weiter gesponnen: wenn die U5 nach Norden verlängert wird, hieße dann dieser Diktion nach die Endstation "Frankfurter Berg Bahnhof Frankfurter Berg"? DIE Zielanzeige möchte ich gerne mal am Zug angeschrieben sehen. Würde dafür der Platz reichen? Natürlich ohne Abkürzungen, außer vielleicht "Bhf."

  • Dies und mehr ermöglicht die traffiQ...


    Das "Sachsenhausen Südbahnhof" hat auf der 15 auch schon Einzug erhalten, bisher war das ja immer an den Bussen schon. traffiQ bestimmt jetzt allen Anschein nach auch die Zieltexte der direktvergebenen Verkehre (Schiene).
    Es gibt ja allen anschein nach auch schon neue Ansagen in den Zügen und zwar jene mit dem Muster "Umsteigemöglichkeit zu den..." wie man sie aus den Bussen ja schon kennt.


    Noch eine verwirrtheit seit Jahren ist ja "NIEDERRAD Oberforsthaus", das Oberforsthaus als Gebäude steht in Sachsenhausen, die Haltestellen jedoch in Niederrad...

  • Zitat

    Original von Combino
    Ich freue mich ja schon auf "Bockenheim Bockenheimer Warte"! Oder ist das dann "Westend Bockenheimer Warte"?


    Der Halt U4 muss aber korrekt "Westend-Süd Bockenheimer Warte" heißen.

  • Dass traffiq da die Finger im Spiel hat, wird auch am neuen Zieltext der Linie 16 ab Ginnheim deutlich: "OF Stadtgrenze via Messe, Hbf." ...


    Edit: Ja, da steht wirklich ein Komma dazwischen.


    Gruß
    Spirit

    Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet. (Lessing)

    Einmal editiert, zuletzt von Spirit ()

  • Konsequent ist der Zieltext "Sachsenhausen Stadion" allerdings nicht. Im Liniennetzplan von Traffiq steht "Stadion Straßenbahn" als Endhaltestelle.
    Hier wäre es besser gewesen die Bezeichnungen zu vereinheitlichen, anstatt nun wieder unterschiedliche Bezeichnungen in den verschiedenen Medien vorzufinden.


    Allerdings finde ich eine Vereinheitlichung der Ansagen nicht verkehrt.

  • Zitat

    Original von Uvier
    Der Halt U4 muss aber korrekt "Westend-Süd Bockenheimer Warte" heißen.


    Dann aber auch bitte "Sachsenhausen-Süd Stadion".


    Zitat

    Original von Spirit
    Dass traffiq da die Finger im Spiel hat, wird auch am neuen Zieltext der Linie 16 ab Ginnheim deutlich: "OF Stadtgrenze via Messe, Hbf." ...


    Ich finde das wirklich unerträglich. In anderen Städten läuft das einfach als Wechseltext. Da können die von mir aus "Offenbach Stadtgrenze" in den Header schreiben und unten wechselt es eben von "via Messe" nach "via Hauptbahnhof" usw. hin und her. Will man natürlich nicht, weil sie die Behindertenverbände beschweren! Klasse. Auf den DFIs funktioniert es aber trotzdem, wenn ein Zug entfällt! So viel dazu... Das Problem ist wohl einfach, dass die traffiQ es gut meint, aber mit Überinformation keine Verbesserungen erreicht, sondern das berühmte Gegenteil!

    X
    X
    X

  • Zitat

    Original von Tommy
    [...]Genauso wie "Sachsenhausen Südbahnhof", "Ostend Ostbahnhof", "Bockenheim Westbahnhof". Wer sich den Sche... ausgedacht hat, der möge mir mal bitte die Sinnhaftigkeit erklären. Ich warte jetzt nur noch auf "Gallus Hauptbahnhof" ...


    Was findest du denn an den o. g. Anzeigen verwirrend? Ortskundigen geht dabei doch keine Information verloren, Ortsunkundige hingegen gewinen Informationen. Auch wenn die Stadtteile mitunter recht groß sind, bieten die o. g. Anzeigen immerhin eine Orientierung, grad wenn die genannte Endhaltestelle nicht am äußersten Rand des Stadtteils liegt. Manch Ortsunkundiger tut sich damit sicher weniger schwer, sich zurecht zu finden.

    "Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden, als ihn aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen." - Lisa S.


    "Der Krieg ist vorbei. Die Zukunft hat gewonnen. Die Vergangenheit hatte nie eine Chance." - Homer S.

    Einmal editiert, zuletzt von bobafe ()

  • Zitat

    Original von bobafe


    Was findest du denn an den o. g. Anzeigen verwirrend? Ortskundigen geht dabei doch keine Information verloren, Ortsunkundige hingegen gewinen Informationen.


    In vielen Städten ist es üblich, dass die Straßenbahnlinien auch weiter entfernt liegende Städte/Gemeinden bedienen. Ein Ortsunkundiger könnte so glauben, dass "Sachsenhausen Südbahnhof" etwas anderes ist, falls er "Frankfurt Südbahnhof" sucht.


    Wenn man so viel Wert auf die ganzen Teilgebiete usw. legt, müsste es aber auch Schilder an den Straßen geben. Man möge mich korrigieren, aber ich habe noch kein Schild gesehen, welches mir anzeigt, wo Westend aufhört und wo Bockenheim anfängt. In Berlin gibt es so etwas, aber in Frankfurt?

  • Zitat

    Original von zip-drive
    In Berlin gibt es so etwas, aber in Frankfurt?


    Diese Ortsteilschilder gibt es auch in Hamburg seit Generationen an jeder Ausfallstraße, sind für Ortsfremde wirklich sehr hilfreich, egal ob man im Auto oder im Bus sitzt.


    Der Meinung von Combino, dass TraffiQ es mit der Information zu gut meint - man könnte auch sagen übertreibt - kann ich mich nur anschließen. Es ist wenig hilfreich, wenn Haltestellen bei jedem Fahrplanwechsel umbenannt werden, bei einigen ist das nun schon zum dritten mal der Fall. Einem Anwohner kann das relativ egal sein, der kennt "seine" Haltestelle, aber wenn ein Besucher nach einem Jahr wieder kommt, würde er zunächst irritiert sein und im Extremfalle falsch oder zu spät aussteigen.


    Vor allem sehe ich keine konsequente Umsetzung aus einem Guss. Dieses "ach, jetzt machen wir mal dies, nächstes mal könnten wir mal jenes ausprobieren" lässt mich kein bis zum Ende durchdachtes Konzept dahinter erkennen. Wenn man wirklich konsequent sein wollte, müsste man jede Haltestelle mit dem Ortsteilzusatz versehen. Dann gäbe es aber so tolle Blüten wie "Nordend, Hauptfriedhof" - "Dornbusch/Eckenheim, Eckenheimer Landstraße/Marbachweg" und "Eckenheim, Marbachweg/Sozialzentrum". Oder "Westend Nord/Dornbusch, Dornbusch/Hessischer Rundfunk" und "Dornbusch, Fritz-Tarnow-Straße" :rolleyes:


    Welchen Einheimischen (von Touristen ganz zu schweigen) interessieren schon die Verwaltungsgrenzen? Wenn eine Haltestelle wie Stadion nun 86 Jahre lang "falsch" bezeichnet wurde, kann man sie auch die nächsten 86 Jahre weiter falsch bezeichnen, das hätte niemandem weh getan. Zumal die geografische Lage eine Zugehörigkeit zu Niederrad vermuten ließe. So könnte bei Fremden eher der Eindruck entstehen, eine Straßenbahn vom Hbf. aus führe nicht zielgerichtet zum Stadion, sondern über Sachsenhausen nach Sachsenhausen mit einem Umweg über Niederrad. Wie gesagt, man kann es auch total übertreiben...

  • Zitat

    Original von zip-drive


    In vielen Städten ist es üblich, dass die Straßenbahnlinien auch weiter entfernt liegende Städte/Gemeinden bedienen. Ein Ortsunkundiger könnte so glauben, dass "Sachsenhausen Südbahnhof" etwas anderes ist, falls er "Frankfurt Südbahnhof" sucht.


    Genau so sehe ich das auch. Den Einzug von "via"-Angaben hätte ich dagegen besser gefunden. Z. B. "Südbahnhof via Schweizer Straße" bei der 15 oder "Stadion via Uni-Klinikum" bei der 21.


    Zitat

    Original von Charly
    So könnte bei Fremden eher der Eindruck entstehen, eine Straßenbahn vom Hbf. aus führe nicht zielgerichtet zum Stadion, sondern über Sachsenhausen nach Sachsenhausen mit einem Umweg über Niederrad. Wie gesagt, man kann es auch total übertreiben...


    Auch einer meiner Gedanken.

  • Zitat

    Original von Charly
    ... müsste man jede Haltestelle mit dem Ortsteilzusatz versehen. Dann gäbe es aber so tolle Blüten wie "Nordend, Hauptfriedhof" - "Dornbusch/Eckenheim, Eckenheimer Landstraße/Marbachweg" und "Eckenheim, Marbachweg/Sozialzentrum". Oder "Westend Nord/Dornbusch, Dornbusch/Hessischer Rundfunk" und "Dornbusch, Fritz-Tarnow-Straße" :rolleyes:


    Um in konsequenter Weise die verwirrende Kleinligkeit fortzusetzten: die Station "Eckenheimer Landstraße/Marbachweg" liegt verwaltungstechnisch komplet im Bezirk Nordend, müsste also heißen "Nordend, Eckenheimer Landstraße/Marbachweg". Und da der Marbachweg eine Trennung zwischen den Stadtteilen darstellt ( nördlich Dornbusch bzw. Eckenheim und südlich Nordend ) müsste folglich der Station "Marbachweg/Sozialzentrum" ein "Eckenheim/Nordend" vorangestellt werden.


    Verwirrend würde es dann werden, wenn die politischen Verwaltungsstrukturen nicht mit den realen übereinstimmen, wie an der Friedberger Warte zum Beispiel. Die Warte selbst steht auf Bornheimer Gemarkung. Die beiden angrenzenden Neubauviertel gehören zu den Stadtteilen Bornheim (östlich der Friedberger Landstraße) und Preungesheim (westlich davon). Muss dann beim 30er ausgeschildert werden "Frankfurt, Bornheim, Friedberger Warte", weil die Warte ja in Bornheim steht, obwohl sich dort strukturell ein neues Unterzentrum entwickelt hat? Und der gemeine und vielleicht nicht so ortskundige Reisende unter dem Begriiff "Bornheim" ja eher den Kernbereich um die Berger Straße herum vermutet bzw. kennt?


    Auch ich denke, traffiq meint es zwar gut, ist aber vielleicht etwas über das Ziel hinaus geschossen.

  • Zitat

    Original von Combino
    Dann aber auch bitte "Sachsenhausen-Süd Stadion".


    Konsequent wäre dann: "20 F-Sachsenhausen-Süd Stadion Straßenbahn" :D.


    Im Ernst: "20 Stadion (Fußballsymbol)" reicht m. E. völlig und ist schön groß auf den Displays zu sehen.

  • Zitat

    Original von zip-drive
    Wenn man so viel Wert auf die ganzen Teilgebiete usw. legt, müsste es aber auch Schilder an den Straßen geben. Man möge mich korrigieren, aber ich habe noch kein Schild gesehen, welches mir anzeigt, wo Westend aufhört und wo Bockenheim anfängt. In Berlin gibt es so etwas, aber in Frankfurt?


    Gibt es in Frankfurt auch vereinzelt. Zumindest fallen mir solche Schilder spontan auf der Eschersheimer Landstraße im Bereich Hügelstraße ("Dornbusch" bzw. "Eschersheim"). Und wenn mich nicht alles täuscht, hängt auf der Borsigallee Höhe Hessen-Center auch eins ("B.-Enkheim")...

    Rück' stets zur Wagenmitte rein, noch andre steigen nach dir ein!

  • Zitat

    Original von ChriRoe


    Gibt es in Frankfurt auch vereinzelt. Zumindest fallen mir solche Schilder spontan auf der Eschersheimer Landstraße im Bereich Hügelstraße ("Dornbusch" bzw. "Eschersheim"). Und wenn mich nicht alles täuscht, hängt auf der Borsigallee Höhe Hessen-Center auch eins ("B.-Enkheim")...


    Aber da gib's ja schon die nächste Frankfurter Extraworscht: Das von dir genannte Schild "B.-Enkheim" hängt wirklich Höhe des Hessen-Centers Richtung Vilbeler Landstraße.


    Bergen-Enkheim fängt aber schon kurz vor der A66 an (die Grenze liegt zwischen der Krupp- und der Edisonstraße).
    Ein weiteres hängt auf der Brücke über der A66 auf der Vilbeler Landstraße aus Fechenheim kommend. Dort wird jedoch "Bergen-Enkheim" ausgeschrieben.


    Und da wir ja schon mal in der Ecke sind, müsste es doch demnach
    "BERGEN-ENKHEIM
    Enkheim" heißen, wenn die U7 dann mal mit Wagen bestückt wird mit Matrixanzeigern.

  • Ich finde diesen "Über-Mega-Wahnsinns-Info"-Wahn von Traffiq auch zum ko....


    Grade Solche Ziele wie die Bahnhöfe, egal ob Haupt-, West-, Süd, oder Ostbahnhof sind schließlich sowas wie Fixpunkte im Stadtgebiet, die nicht "wandern" können wie vielleicht ein Straßenname. Da ist es dem Fahrgast, der einen Bahnhof erreichen will, vollkommen egal in welchem Stadtteil der Bahnhof liegt.


    Dasselbe gilt für das Stadion. Ob das jetzt "gefühlt" in Niederrad oder "tatsächlich" in Sachsenhausen liegt, ist absolut Bockwurscht für den Fahrgast. Jahrzentlang haben Fußballfans, Konzertbesucher und normale Fahrgäste das Stadion auch so sehr gut gefunden.


    Allenfalls könnte man - wie in Dortmund z. B. üblich - bei den Bahnhöfen das Bahnhofspiktogramm und beim Stadion den Fußball oder das Stadionsymbol mit in den Zieltext integrieren.


    Vielleicht Beschweren sich ja einige, oder Traffiq liest mit und der Schwachsinn wird doch wieder eingestellt.