DB Regio Hessen modernisiert S-Bahn-Flotte

  • Beispiel: Nächster Halt: >> Ostendstraße >> Ausstieg links >>


    Den dritten Textteil habe ich so noch nicht gesehen, bisher kenne ich dass nur mit dem Pfeil im 430, aber als Wort ausgeschrieben, ist mir dass noch nicht aufgefallen.


    Das gab es bisher so nur im Regionalverkehr bei den Dostowagen und einigen Triebzügen (der 442 hat das galube ich oder hat der auch Pfeile?; der 425/426 hatte es; 642 und 646 haben es galube ich nicht).

    Viele Grüße, vöv2000

  • Offensichtlich besitzen die 423 mit laufendem rudimentär FIS (Laufweg u Position im Zug) eine deutliche Verschlechterung befinden Türen: Von innen und aussen kann man nicht mehr bereits im gedrückt halten bis zur Türfreifabe die Türen aufbekommen.
    Schlimmer: sobald der quitschige Ton erklingt, kann ein Druck auf den Taster immer noch nichts bewirken, Ton u Freigabe sind um einige zehntel Sekunden nicht synchronisiert. Aber der Ton ist mit ein Impulsgeber zum schnellen Türöffnen, was nun nur gelingt, wenn man sich zu einer halben Gedenksekunde zwingt.
    Im allgemeinen wird nun grundsätzlich noch ein zweites mal draufgedrückt, was sicher nicht vorteilhaft für den Fahrgastwechsel ist. Die Fahrgäste sind sichtbar genervt und überrascht.
    Wie konnte so etwas passieren, möchte man die Ingenieure fragen?


    its not a bug, its a feature :D


    ist aber ein feature auf das ich persönlich verzichten kann, gerade wenn man iwo verspätet einfährt und es auf jede Sekunde ankommt für mögliche Anschlüsse, ist das nervend.

  • Heute eine ganz neue Kombination im 423 374:


    Die Montiere zeigen die übliche Werbung. Die Anzeigen zeigten im Wechsel Linie/Ziel und Datum/Uhrzeit sowie im Wechsel Nächster Halt > Stationsname > Ausstiegsseite. Ansagen waren der neue Mischmasch aus alter Ansage, Aussteig von Ingo Ruff und zur Einleitung der komische Gong.

    Gruß Tommy

  • Es wurde hier bestimmt schon irgendwo erwähnt, aber seit einiger Zeit sehe ich immer wieder 423er-Traktionen in denen ein Teil (ich meine, immer/oft der hintere?) außen keine Linienbezeichnung anzeigt, also z.B. nur "Kronberg" mittig im Display anzeigt.


    Dass die Türsteuerung vielleicht Menschen dazu erzieht, einmal kurz auf den Knopf zu drücken, nachdem er aufleuchtet, anstatt ihn vor dem Halt 30 Sekunden durchzudrücken, ist mir sympathisch. ;) Noch besser wäre es aber natürlich, wenn man seinen Türöffnungswunsch "vormerken" könnte, wie in den Bussen.

  • Heute eine ganz neue Kombination im 423 374:


    Die Montiere zeigen die übliche Werbung. Die Anzeigen zeigten im Wechsel Linie/Ziel und Datum/Uhrzeit sowie im Wechsel Nächster Halt > Stationsname > Ausstiegsseite. Ansagen waren der neue Mischmasch aus alter Ansage, Aussteig von Ingo Ruff und zur Einleitung der komische Gong.


    Das hatte ich heute auch auf einer S2, nur dass jetzt auch die Stationen auf den Monitoren angezeigt wurden, allerdings immer noch ohne Echtzeitinformation. In OF-Bieber ist die FIS-Software im Wagen dann abgestürzt... :whistling:

    Einmal editiert, zuletzt von jediefe ()

  • Hallo.


    Zurück zum eigentlichen Thema dieses Threads:


    Auf der S3 konnte ich am Samstag erstmals 423 427 umgebaut sichten.


    Nur der 423 456 ist noch nicht vom Umbau zurück. Alle anderen Fahrzeuge fahren bereits umgebaut durch die Region.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Wäre ja schon nice gewesen... :D
    Am Anfang war ich ja echt über jeden modernisierten erfreut - mittlerweile habe ich gemerkt, wie schön es ist, nicht alle 10 Sekunden entweder ein irre Lautes "Biiiieeeep" oder ständiges kurzes gepiepe zu hören

  • Hallo.


    Die Anzeigen an den ET423 werden immer origineller. An der Station Hauptwache konnte ich am Freitag abends auf dem 423 304 eine wechselnde Außenanzeige beobachten. Es kamen im Wechsel folgende vier Anzeigen:


    • S6 Friedberg (Hessen)
    • 27.11.2015 22:30
    • S6 Nächster Halt:
    • Hauptwache


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Die S6 war sogar pünktlich.

    Wow, kann es die Bahn also doch? :D


    Dafür hat der Fahrgast was anders zum Meckern - so ganz ohne wäre ja soo langweilig :rolleyes::D

    Die Anzeigen an den ET423 werden immer origineller


    In der letzten Woche hat das FIS innen wohl ein Eigenleben:
    Ständige Anzeige "Ausstieg links"
    Ständige Anzeige einer vor mehreren 10 Minuten verlassenen Station
    Ansage Ausstieg zur richtigen Seite, gefolgt von der Ansage des Ausstiegs zu falschen Seite oder anders herum


    Die Tage zudem erlebt: Die Türfreigabe piepst und leuchtet. Die ältere Dame drückt zwei mal, die Tür geht nicht auf und hat dann erst einmal aufgegeben und abgewartet. Ich habe sie gebeten, nochmals draufzudrücken und ihr den Hinweis gegeben, dass bei Zügen mit weiblicher Ansage und männlicher Ansage zur Ausstiegseite man etwa 2 Sekunden warten muss, bis man erfolgreich draufdrücken kann.


    Dankbare Antwort der Dame: Das muss man ja erst einmal wissen.


    Hm, demnächst gibt es eine Broschüre der Bahn: Wie nutze ich die S-Bahn Rhein Main :P:D

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Diese Außenanzeige, wo die Informationen der Innenanzeige mit der Außenanzeige synchron laufen, habe ich schon an mehreren Zügen gesehen, dass gibt es auf den Linien S2 bis S6 inzwischen sehr häufig.


    Weiterhin haben einige 423er momentan einen anderen Fehler, wenn dieser auftritt funktioniert die Anzeige (innen und außen) nur im Führungsfahrzeug, die Nachläufer zeigen außen das Ziel ohne Liniennummer an. - Vorteil bei der S3 ist, dass „Bad Soden (Taunus)“ dadurch größer angeschrieben werden kann, aber ansonsten ist dass natürlich nicht sinnvoll.


    Ein weiterer Nebeneffekt des vorgenannten Fehlers ist, dass die Innenanzeigen „einfrieren“, hier bleibt die Anzeige hängen, wenn der Fahrtrichtungswechsel gemacht wird. - Da fährt der Zug z. B. in Bad Homburg ein, wenn gerade Datum und Uhrzeit angezeigt wird, bleibt diese Information auf der kompletten Rückfahrt unverändert und wird erst wieder aktualisiert, wenn der Wagen in Frankfurt Süd die Führung übernimmt, der Fehler wandert dafür in das Fahrzeug, was vorher als führendes unterwegs war und dabei eine korrekte Anzeige hatte.


    So habe ich es schon mehrmals beobachtet, da fährt ein Zug mit „Bad Homburg“ ein, die Anzeige wechselt auf „S5 Frankfurt Süd“ und auf dem dann „neuen“ hinteren Wagen, der vorher die Führung hatte, ändert sich die Anzeige von „S5 Bad Homburg“ auf „Frankfurt Süd“, also dann ohne Liniennummer und mit den Fehlern im Innenteil.


    In den Fahrzeugen mit Anzeigefehler kommt nur die aktuelle Haltansage, die dann aus dem Führungsfahrzeug gesteuert wird.

    10.02.01-10.02.21: 20 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.21: Sechster Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • >>Die S6 war sogar pünktlich.


    >Wow, kann es die Bahn also doch?


    Klar - aber halt nicht in der HVZ, wenn die Türen oft am Zulaufen gehindert werden......
    (also öfter zu Nebenzeiten fahren....dann gibts weniger zu meckern xD)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Wie schon geschrieben scheint mir, dass in den hinteren Fahrzeugteilen die Software abstürzt. Das scheint aber auch nur für eine bestimmte Softwareversion der Fall zu sein, denn ich habe auch schon Langzüge gesehen, wo dieses Phänomen nur im mittleren Zugteil auftrat.

  • Es scheint sich aber in der Tat um ein größeres Problem mit der abstürzenden FIS-Software im 2. Zugteil zu handeln. Ich habe in den letzten Tagen mal darauf geachtet: Bei vielen Zügen wird am 2. Triebzug nur noch das Ziel ohne Liniennummer von aussen angezeigt. Das deutet klar auf den Absturz hin, der bei allen Mitfahrten auch belegt werden konnte. Was ist da los?

  • Passt zwar nicht Ganz hier rein, da sich das Folgende um einen 430er handelt (und nicht um einen 423er), aber:


    Ich bin heute in einem 430er mitgefahren, in dem war EIN einziger Monitor im Triebzug anders, als alle anderen.
    Die meisten haben nur die Stationen und Sollzeiten angezeigt. Nur auf einem Monitor wurde die IST-Zeit und an den Haltepunkten auch die (EBO-) Anschlüße angezeigt.


    Bei den 423er gibt es ja auch verschiedene Software-Versionen. Vielleicht kann man das auch bei den 423er beobachten.


    Das bei den 423er die Software manchmal abstürzt, habe ich schon Live erlebt. Die ersten Stationen nach Abfahrt am Abgangsbahnhof funktionierte noch alles. Und dann auf einmal hat sich das System aufgehängt. Innen blieb das FIS stehen, außen nur das Ziel (ohne Liniennummer). Und das war der MITTLERE Wagen in einem Langzug. Ich glaube an den beiden anderen Triebzügen funktionierte das FIS richtig. Ist schon seltsam.. ?!

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Passt zwar nicht Ganz hier rein, da sich das Folgende um einen 430er handelt (und nicht um einen 423er), aber:


    Ich bin heute in einem 430er mitgefahren, in dem war EIN einziger Monitor im Triebzug anders, als alle anderen.
    Die meisten haben nur die Stationen und Sollzeiten angezeigt. Nur auf einem Monitor wurde die IST-Zeit und an den Haltepunkten auch die (EBO-) Anschlüße angezeigt.


    Ich meine, ich hätte es hier auch berichtet. Oftmals haben die Monitore an den Fahrzeugenden diesbezüglich mehr Informationen. Neben EBO-Fahrten fand ich auch einen N75 oder so ähnlich angezeigt. Irritiert hatte der knappe Umstieg auf die eigene Weiterfahrt in Bischofsheim.


    Gruß, ULF